Letztes Jahr Weihnachten war anders als alle anderen Weihnachtsfeiern in meinem Leben, das erste Mal ohne meinen Vater. Daher stand schon von Anfang an fest das wir nicht einfach genauso feiern können wie all die Jahre zuvor. Es würde zuviel fehlen und einfach zu schmerzhaft werden. Also beschlossen wir, das unser Weihnachtsfest 2014 ganz anders wird.

Anders hieß in dem Fall, Heiligabend nicht Zuhause in unserem Elternhaus zu feiern, sondern bei uns, bei meinem Mann und mir. Anders muss aber nicht schlechter bedeuten, deswegen mussten wir uns alle doppelt ins Zeug legen, um wenigstens ein kleines bisschen die Lücke in unserer Runde nicht ganz so weit ausfallen zu lassen an diesem besinnlichen Abend.

IMG_1366Genau dies hieß auch, dass wir das erste Mal einen richtigen Weihnachtsbaum haben werden und ein komplettes Dinner ausrichten mussten.

Prost, Mahlzeit!IMG_1483

Ein Weihnachtsdinner für 8 Personen einfach aus dem Ärmel zu schütteln ist gar nicht so einfach, daher holte ich meine Schwester noch mit ins Boot, die die Hauptspeise übernahm, eine Sorge weniger.

Der Aperitif, die Vorspeise sowie Nachspeise wurden nach und nach festgelegt und so kam eine grober Plan, wie der Abend aussehen wird zusammen.

image_3

image_4Danach kam die andere Überlegung, wie wird die Weihnachtsdeko aussehen?

Da unser Weihnachtsbaum ganz schlicht in Weiß war, stand zumindest eine Farbe schon fest. Um auch etwas weihnachtlichen Glanz hinein zubringen, kam nur Gold in Frage und siehe da der Weihnachtsglanz zog in die eigenen 4 Wände ein.IMG_1505

IMG_1517

IMG_1540Ich muss sagen das dieses Weihnachtsfest gefühlt das chaotischste war, dass ich je hatte, vielleicht lag es aber auch daran das ich das erste Mal die Verantwortliche war und ich dieses Tohuwabohu als Kind nie mitbekommen habe dank dem Leuchten in den Augen.

Die Gans hat meiner Schwester und mir alles abverlangt + leichte Rauchvergiftung wenn die Fenster nicht gewesen wären. Ich sage euch, eine Gans das erste Mal alleine zu zubereiten ist kein Kinderspiel, doch wenn ich jetzt daran zurück denke gehört dieses Weihnachtsfest definitiv zu einem meiner schönsten, auch wenn eine der wichtigsten Personen in meinem Leben fehlte. Wir waren alle beisammen und haben uns an dem was wir jetzt haben erfreut. Eine Familie die kleiner aber umso stärker geworden ist.IMG_15521Falls ihr also auch plant, dieses Jahr Weihnachten in den eigenen 4 Wänden zu feiern, plant dies gut durch und versucht Andere mit in die Planung einzubeziehen. Es macht nicht nur mehr Freude zu mehreren zu kochen oder zu organisieren, nein es erleichtert einem die ganze Arbeit sehr. Außerdem muss nicht immer alles perfekt laufen, meist bleiben die kleinen Patzer am besten in Erinnerung und bringen einen zum schmunzeln wenn man sich daran zurück erinnert.

Wie Weihnachten dieses Jahr bei uns aussieht?

Etwas Normalität zieht wieder ein, es geht wieder in die Heimat. Aber die Organisation hat meiner Mama wohl ganz gut gefallen, daher wird es auch dieses Jahr ein Gemeinschaftsprojekt.

Wie sieht euer Weihnachtsfest dieses Jahr aus? In euren 4 Wänden oder seid ihr bei euren Lieben?

Liebste Grüße,

a3141-eure2bjestil