Ich finde das ist eine schwierige Frage, ich denke für jeden…
Es fallen einen sofort jede Menge Dinge ein die man an Sich gerne ändern würde oder die einem sogar garnicht gefallen.
Als ich Sonntagabend Bride Wars gemütlich auf dem Sofa sah fiel mir wieder ein das ich vor ein paar Jahren ein Ballkleid selber genäht hatte und das Brautkleid von Vera Wang in dem Film als Vorbild genommen hatte.
Gleich nach dem Film ging ich zu meinem Kleiderschrank und zog den Kleidersack mit dem Kleid darin hervor. Es sah noch genauso aus wie damals als ich es für einen Maiumzug genäht hatte.
Doch etwas hatte sich geändert, ich!
Als ich das Kleid überzog wurde mir schlagartig wieder bewusst wieviel ich wirklich abgenommen hatte in den letzten Jahren. Das Kleid war gute 2-3 Größen zu groß.
Auf der einen Seite ein unheimlich erschreckendes Gefühl, das ich wirklich mal darein gepasst habe, auf der anderen Seite war ich stolz. Stolz darauf so ein Durchsetzungsvermögen damals gehabt zu haben mich so zu verändern und das aller Wichtigste für mich persönlich, stark zum Positiven.
Und dann wurde mir klar das ich dieses Durchhaltevermögen immer noch besitze und viele gute Eigenschaften mittlerweile dazu gekommen sind. Ich bin viel Stärker geworden was Druck und Anforderungen an mich angeht, ich führe seid 4 Jahren eine Fernbeziehung mit einem Marinesoldaten, was sehr viele Nerven und Kraft kostet. Habe das 4. Semester meines Studiums fast beendet, woran ich niemals geglaubt hätte und privat waren es nicht gerade 2 einfache Jahre, mit sehr vielen Tiefs und schweren Steinen im Weg.
Und trotzdem stehe ich immer noch und lächle, versuche positiv zu denken und habe meine Ziele klar vor Augen.
Das finde gut an mir!!!

Und das sollte jedem von Uns klar sein, was kann ich? Und was finde ich richtig gut an mir?
Kann ich etwas besonders gut? Oder finde ich etwas an mir besonders hübsch?
Die schlechten Dinge und Seiten werden vollkommen außen vor gelassen, die ziehen einen nur wieder runter. (ich könnte auch Stunden lang von meinen schlechten Eigenschaften und den Dingen reden die ich nicht kann).

Also denkt öfter darüber nach was Ihr schon geschafft habt und worauf Ihr stolz seid, das gibt einem neue  Kraft weiter zu machen und nicht aufzugeben  🙂