Hach morgens mach ich mir als erstes einen Kaffee, stelle alles auf ein hübsches Tablett und husche schnell wieder in mein Bett wo ich mich von den Sonnenstrahlen erst einmal wach küssen lasse. Dabei trinke ich meinen Milchkaffee und schaue was in der Modewelt los ist. (Vorsicht Ironie!)

Wenn ich diese Bilder unter der Woche morgens bei Instagram, Facebook und Co. sehe muss ich schmunzeln, wer in Gottes Namen hat morgens Zeit für den Quatsch?IMG_4078

Nicht falsch verstehen ich finde diese Bilder wunderschön und sehr ästhetisch doch die Realität sieht wenn wir ehrlich sind doch ganz anders.

Ich bin ein typischer Langschläfer und komme morgens meist in Zeitnot weil mir 5 min länger im Bett wichtiger sind als ein ausgedehntes Frühstück mit Obstsalat und Zeitung. Mein Frühstück besteht meistens nur aus einer großen Tasse Kaffee die ich mir einflöße während ich mich Schminke und anziehe.

IMG_4088

IMG_4097

Ich sitze meistens noch in Schlafsachen vor dem Laptop und checke Emails während ich die zweite Tasse Kaffee unter der Senseomaschine stehen habe. Mein Arbeitsplatz ist der Küchentisch, da die Nähmaschine meinen Laptop im Arbeitszimmer vertrieben hat und ich ein Arbeitsplatzmessi bin. Ich habe Kalender, Ordner, Telefon und natürlich die Tasse Kaffee immer griffbereit. Bis kurz vor Mittag habe ich meist alles erledigt und komme jetzt erst dazu schnell ein Brot zu essen und dann mich fix hinter die Nähmaschine zu setzen um neue Teile für den Shop zu nähen (Meist immer noch im Schlabberlook und ungeschminkt). 

Vielleicht hilft ja auch ein klein wenig der Gedanke daran das auch bei den meisten Bloggern diese Fotos von langer Hand geplant am Wochenende geschossen werden, um den Lesern unter der Woche den Morgen ein klein wenig versüßen. Ob jetzt Realität oder nicht, ein „Like“ bekommt das hübsche Bild ja trotzdem von uns, ist es dabei dann noch so wichtig ob es inszeniert ist oder nicht? 

Liebste Grüße, Jestil