Ich liebe Flohmärkte wirklich sehr, Sonntagsmorgens wenn die Sonne scheint an all diesen Ständen entlang zuschlendern.. hach wie wunderbar.

Und diesen Sonntag gabes den besten Flohmarktfund den ich je hatte!IMG_3956-horz

Eine originale Echtleder-Fransenjacke aus den Siebzigern. Als ich sie sah wusste ich sofort das ist meine! Ich habe nur für einen Moment gebangt ob sie mir wirklich passt, dass war allerdings schnell erledigt, denn sie saß wie angegossen. Das Verhandeln war allerdings sehr schwierig da sie zuerst keinen Cent von ihrem angesetzten Preis runter ging und jeder weiß das auf Flohmärkten das Handeln einfach das A und O ist. Letztendlich habe ich sie für unschlagbare 28€ mit nachhause genommen, ein paar kleine Änderungen an den Ärmeln vorgenommen und fertig ist das IT-Trend Piece des Sommers.IMG_4035

Damit ihr dieses Jahr auch erfolgreich die Flohmärkte abklappert, habe ich hier für euch meine persönlichen Tipps für Flohmarkt-Schnäppchenjäger. Wo ihr die besten Stücke findet und wie ihr ausgefuchst wie ein Profi verhandelt? Ganz einfach, hier sind meine Tipps.IMG_4004-horzIMG_4010

  • Schaut im Internet bei Melan.de oder achtet auf die vielen Schildchen an den Straßenrändern die die meisten Flohmärkte ankündigen. Man hat schnell raus, an welchen Orten öfter Flohmärkte statt finden. Wir haben in der Nähe ein kleines Industriegebiet in dem über den Sommer verteilt jeden Monat oder sogar alle 2 Wochen Trödelmärkte stattfinden.

Mein Tipp: Schaut auch nach kleineren Orten in der Umgebung, dort lassen sich meist die besten Schnäppchen schlagen, etwas ab von den Großstädten.

IMG_4022-horz

  • Schaut nicht nur im Vorbeigehen, es lohnt sich oft auch ein Blick in die Grabbelkisten, in den die Handtaschen oder Schals liegen. Dort habe ich schon die schönsten Schätze gefunden. Schaut euch die Kleiderstangen genau an, was hängt darauf und nach was sucht ihr?

Mein Tipp: Nehmt euch also Zeit und habt auch keine Berührungsängste, ihr geht einkaufen und in den Stores schaut ihr euch doch auch jede Tasche oder jede Jacke ganz genau an.

  • Das Verhandeln ist und bleibt das A und O! Das lässt sich aber auch ganz leicht lernen, wenn ihr nicht die geborenen Failscher seid.

-Lasst euch nicht gleich anmerken wie begeistert ihr von dem Teil der Begierde seid, ganz cool bleiben.

-Schaut es euch ganz kritisch an, mögliche Dellen, Gebrauchsspuren oder Fehler sind beim Verhandeln eure wichtigsten Argumente.

-Jetzt kommen wir zu dem wichtigsten Punkt, das Verhandeln. Infos zu dem Fundstück sind immer willkommen, also fragt wie alt das gute Stück ist, wo es gelagert wurde oder warum der Käufer es verkaufen möchte.

-Die Frage der Fragen, „Was soll das gute Stück den kosten?“ Hört auch ganz auf euer Bauchgefühl, wieviel ist es euch wert und was würdet ihr höchstens dafür bezahlen? Die Preise die genannt werden, lassen eigentlich immer etwas Verhandlungsspielraum.

-Wenn der Preis eigentlich schon ganz ok ist versuche ich es meistens mit 1/4 des Preises weniger und lächel natürlich nett dabei. Ich sag es euch ein Lächeln bewirkt Wunder! Ganz oft ist da das Verhandeln schon am Ende. Ansonsten nähert euch Euro für Euro näher an, du schlägst etwas vor und er kontert.

-Schwieriger wird es wenn der Preis viel zu hoch ist oder direkt gesagt wird „Das möchte ich dafür aber haben, ich kann mit dem Preis leider nicht runtergehen“. Dann müsst ihr die schweren Geschütze auffahren 😉 Bei mir zieht ganz oft der „Ich bin aber eine arme Studentin und muss mir alles neben dem Studium selber erarbeiten“ mit den Wimpern klimpern Spruch sehr gut. Wenn der nicht zieht hilft nur noch „Schade ich liebe dieses Teil wirklich, es würde sich so gut zu Hause machen… stöhn…. Zu dem Preis kann ich es mir aber einfach nicht leisten, kann man da den wirklich  gar nichts machen?“ Wenn dann auch noch ein trauriger Blick kommt, erweicht ihr jedes Herz.

-Der aller wichtigste Punkt ist jedoch immer lieb und freundlich sein, lächeln und spaß am Verhandeln haben. Es lässt sich viel mehr erreichen wenn man ein Lächeln auf den Lippen hat.

IMG_4043

Jacke: Flohmarkt Vintage (Ähnliche HIER)

Hose: Selbstgenäht (Ähnliche HIER)

Bluse: FR´NCH (Ähnliche HIER)

Boots: Forever21 (Ähnliche HIER)

 

Jetzt seid ihr für den nächsten Flohmarktbesuch gewappnet und wisst wie ihr die besten Schnäppchen schlagt.

Liebste Grüße,

eure Jestil