Fertig ist Sie <3
Wie Ihr schon mitbekommen habt, habe ich die letzten Wochen an einem Lederkurs an der Hochschule teilgenommen. Das hieß 3 Tage von 8-18 Uhr Vorlesung in der einem in den ersten 2 Tagen alles von der Lederherstellung über Gerbung und Erkennung der unterschiedlichen Lederarten beigebracht wurden und schließlich am 3. Tag die Lederverarbeitung.
Nachdem man dann die langen Vorlesungen überstanden hatte kam der spaßige Teil, es wird genäht.

Jeder konnte sich selber aussuchen was er nähen wollte, da die Zeit aber auf 3 Tage begrenzt war entschlossen sich alle dazu Taschen zu nähen.
Genauso wie ich, ich wusste eigentlich ziemlich schnell das ich etwas nähen möchte das mir auch noch in 10 Jahren gefällt und nicht zu modisch ist. Und da ich für mein Studium eine große Tasche brauche die belastbar ist, hab ich mich für eine klassische Schul- oder Lehrertasche entschieden in Schwarz. Der Schnitt war schnell gezeichnet und dann hieß es nur noch bangen, ob der Gerbermeister der uns unterrichtete auch das passende Leder für so eine Tasche mitbrachte.
Vorgestern war es dann soweit und ich hatte Glück, eine schwarze große Haut robustes Leder wie für meine Tasche gemacht lag auf dem Stapel der mitgebrachten Häute.
Vorgestern wurde dann den ganzen Tag zugeschnitten, mit Einlage verstärkt und mit Futter beklebt.
Gestern ging es dann an die Nähmaschine und wenn ich an der Nähmaschine sitze gibt es kein Halten mehr. 3 Stunden später war ich fertig, viel früher als gedacht.
Also kann ich sie heute schon präsentieren, meine selbstgenähte Ledertasche.

Mit verstellbarem Gurt an den Seiten.

Und 2 aufgesetzten Taschen die viel Platz für Krimskrams bieten.

Aber ich muss sagen das Lederverarbeitung was komplett anderes ist als mit Stoff oder jedem anderen Material mit dem ich bis jetzt gearbeitet habe. Es ist viel steifer und unhandlicher (dickes Leder) und es verzeiht einem keinen falschen Stich (es entstehen Löcher die nicht rückgängig gemacht werden können). Der Zuschnitt ist viel mühseliger da alles per Hand mit einem Messer zugeschnitten wird und das Nähen ist ein wirklicher Kraftakt, dafür hat man aber am Ende ein wirklich hochwertiges und wertvolles Teil erschaffen das mit richtiger Pflege wirklich Jahrzehnte oder ein Lebenlang hält.