Gibt es ihn? Den perfekten Weihnachtslook? Der, der allen den Atem stocken lässt und man selber sich pudelwohl drin fühlt?

Allgemein kann ich das natürlich nicht beantworten aber ich kann euch verraten was für mich persönlich, der perfekte Weihnachtslook ausmacht.

  1. An Weihnachten darf es ruhig glitzern und funkeln, so strahlst nämlich auch du, wenn überall die Kerzen und Lichter glänzen. Zuviel des Guten sollte es natürlich auch nicht sein, daher ein kleiner Leitfaden: Suche dir einen „Hingucker“ aus. Hast du einen Palliettenrock? oder Glitzernde Pumps oder Handtasche? Dann nimm diese Stücke als Highlight deines Outfits. Denn mehrere Glitzerteile zu kombinieren erfordert etwas Geschick damit es nicht gleich nach Weihnachtsbaum aussieht. Wenn es etwas weniger sein darf, probiere es mit Statement Ohrringen oder einer Kette.
  2. Auch wenn es sehr schick sein darf, denkt immer daran das meist auch sehr viel und lecker gegessen wird. Eine Korsage im Kleid kann da schnell zum Gefängnis werden. Also versucht es mal mit einem Casual/Chic, einen Plisseerock kombiniert mit einem Cashmerepullover oder einer Bluse mit einem angesagten Midirock.
  3. Mit dem Make Up und den Haaren steht und fällt das gesamte Weihnachtsoutfit. An Weihnachten dürft ihr so richtig auffahren und euch auch gerne mal etwas mehr Zeit nehmen. Eine leichte Lockenfrisur? oder doch ein eleganter Low Chignon? Allein das Fertigmachen zelebriere ich jedes mal schon und steigert die Aufregung Vorfreude auf den Abend. Nicht vergessen roter Lippenstift ist an keinem anderen Abend des Jahres so hoch im Kurs wie an diesem.
  4. Holt die Pumps raus! Da eh die meiste Zeit des Abends am Esstisch oder gemütlich im Wohnzimmer verbracht wird, ist das der ideale Zeitpunkt auch mal die Pumps und High heels raus zuholen die sonst nach 20 min schon die Füße quälen würden.
  5. Vergesst das Lächeln auf den Lippen nicht, denn das macht euren bezaubernden Weihnachtslook erst komplett.

 

DSC_0476Liebste Grüße,

eure Jestil