Wenn es eine Zeit im Jahr gibt, die spannend, gleichzeitig anstrengend, unheimlich inspirierend und mit schmerzenden Füßen einhergeht, dann ist Fashion Week in Berlin.

DSC_1274

Palacina Apartment Berlin

Ich glaube es ist auch völlig egal welche Schuhe man trägt, irgendwann fangen automatisch an die Füße weh zu tun. Daher gibt es auch kein richtiges Rezept die Fashion Week durchzustehen, es ist wohl einfach das Wichtigste mit den richtigen Leuten unterwegs zu sein. So schafft man es auch bei -5 grad im Spitzenkleidchen und High Heels 2km zu Fuß zu gehen bis zum “IN Burger Laden” in Berlin.

Daher ist es für mich auch einfach die schönste Zeit im Jahr, denn man ist mit den Menschen zusammen, die die selbe Leidenschaft und den Beruf teilen.

DSC_1745

Palacina Apartment Berlin

Berlin verbinde ich wohl auch deswegen mit Offenheit, Lebensfreude und Individualität. Den Dreck und die “Scheißegal-Einstellung”  lassen wir mal außen vor, gehört aber einfach zu Berlin dazu.

Auch wenn es schweinekalt war und ich gefühlt nur in meiner Fake Pelz Sibirien Jacke rumgerannt bin, war es eine neue wunderbare Erfahrung und etwas Positives was ich diese Saison mitgenommen habe. Egal wie Oberflächlich diese Branche ist, du wirst immer wieder überrascht und eines besseren belehrt. Vor allem was die Bloggerkollegen angeht, denn ich durfte mit Katharina & Constanze, Julia und Janina mir ein Traumhaftes Loft im Herzen Berlins teilen. Ich glaube etwas mulmig war uns allen bei dem Gedanken mit so starken Persönlichkeiten sich 24 Stunden, 5 Tage lang die Wohnung zu teilen. Ich will jetzt auch gar nicht große Loblieder singen aber es war einfach toll. Toll das es nicht nur Konkurenzdenken in der Bloggerszene gibt und das wir auch wirklich tiefere Gespräche mit Sinn geführt haben und sich nicht nur über Kooperationen und Ansprechpartner bei Agenturen ausgetauscht wurden. Einfach auch zu sehen das hinter dem wunderschönen Äußeren, herzensgute Menschen stecken. Daher ist der Abschied schon etwas schwer gefallen, aber nur kurz, da unsere Männer und die eigenen vier Wände natürlich auf uns warteten. Nicht zu vergessen natürlich Andrzej unser “Hahn im Korb” und unser männlicher Part in der Blogcrew. Welcher natürlich nicht fehlen durfte, da ich sowieso finde das es viel zu wenige männliche Blogger gibt. Der Markt was die Bloggerszene der Männer angeht, ist so groß und ungenutzt das viel mehr modeaffine Herren sich dieser annehmen sollten.

DSC_1275

Blumen von Bloomon.de

Also im Gegensatz wahrscheinlich wieder zu den ganzen “Die Bloggerwelt ist so hinterhältig und falsch Posts” der After Fashion Week Zeit, gibt es heute eine dicken fetten  Einspruch von mir!

DSC_1752

Palacina Apartment Berlin

PS: Wer sich ein Bild von unserem Loft of Blogs und der Styleranking Blogcrew machen möchte, kann heute Abend um 20 Uhr den Kinderkanal (KIKA) einschalten. Die haben uns nämlich am vorletzten Tag der Fashion Week besucht und mal ein paar Fragen für Bloganfänger und den kommenden Trends gestellt.

Also schaltet ein, ich bin selber schon ganz gespannt.

Liebste Grüße,

eure Jestil