Berlin Fashion Week SS17

Berlin Fashion Week SS17

Und schon ist der Trubel in Berlin schon wieder vorbei, doch was nehmen wir davon mit?

Massen von Goodiebags und hunderte Fotos vom eigenen Outfit? Darauf sollte als Fashionblogger meiner Meinung nach nicht das Hauptaugenmerk liegen. Sind wir nicht dafür verantwortlich das Gesehene in die Welt hinaus zu tragen und die Runway Shows sowie Showrooms zu besichtigen um die neuen Kollektionen oder Trends zu analysieren? So verstehe ich meinen Job und möchte euch daher heute einen Einblick in den Alltag der Berlin Fashion Week geben, denn so glamourös wie es auf den Instagrambildern aussieht ist es hinter der Fassade nicht.

IMG_2892
Ally vonPuppenzirkus, Marina vonLove and Fashionund Katharina vonThe K-Faktor

Die Fashion Week startete Dienstag Morgen 2 Uhr für uns, ja genau dass 2 Uhr in der Nacht. Katharina und ich hatten nämlich beschlossen mit dem Auto vom Rheinland bis nach Berlin zu fahren, damit wir vor Ort flexibler sind und nicht das Problem mit dem Gepäcktransport im Zug oder Flugzeug haben.

Um 10:00 Uhr war der erste Termin in der Reichert+ Lounge, wo wir beide einen Termin ergattern konnten und wir kamen auf die Minute pünktlich dort an. Nach 7 Stunden im Auto waren Haare und Nägel gemacht zu bekommen echt eine echte Wohltat.

Um 12:00 Uhr waren wir fertig und machten uns nun auf den Weg zur angemieteten Wohnung, welche uns dank strengem Hundegeruch garantiert für immer in Erinnerung bleiben wird. Gut wenn man aber auch erst eine Woche vor der Fashion Week erfährt, das alles anders läuft als geplant, da hat man im Nachhinein keine große Auswahl. Immerhin hatten wir ein Dach über dem Kopf und Katharina und ich haben das Beste draus gemacht. Außerdem würde ich sagen wenn man auch unter solchen Umständen miteinander klar kommt dann ist dies doch eine wahre Freundschaft.

Schon 14:00 Uhr, da alles länger gedauert hat als gedacht und das Fashion Week Zelt am Erika Hess Eisstadion (wegen der Fan-Meile nicht am Brandenburger Tor) leider etwas weiter außerhalb lag, stand bereits dort fest das wir garantiert nicht alle Termine schaffen werden. Also ging es mit dem Auto direkt zum Stadion um die Show von Thomas Hanisch zu sehen.

th-horz
Via Mercedes-Benz Fashion Week

Diese Show stellte sich allerdings als absoluter Flop hinaus, Blumenmuster auf Chiffon, Hahnentritt dem ich nicht unbedingt Trendpotential zuschreiben würde. Latex, Lackleder und ob es Web- oder Echtpelz war konnte man auf die Entfernung leider nicht erkennen. Aus diesen Kombinationen bestand seine komplette SOMMER 2017 Kollektion!

Meiner Meinung nach sind das ganz wirre Kombinationen und alles ist schon mal da gewesen, keine große Inspiration geschweige denn Sommer tauglich dank Pelz und Latexkombi. Zum Glück sind Geschmäcker aber verschieden und vielleicht kann man aus den Farbkombinationen eine gewisse Inspiration ziehen.

Um 17:00 Uhr weiter ging es zum Showroom von Esprit, Pierre Cardin, Joop und Triwa, dort wurden uns die neuen Schmuck und Uhren Kollektionen der Marken gezeigt. Es waren wirklich sehr schöne Stücke dabei, vor allem die Herrenmodelle von Esprit gefielen mir besonders gut (vielleicht eine Geschenkidee zu Weihnachten für den Liebsten?)

IMG_288545

Anschließend ging es kurz zur Wohnung um sich etwas frisch zu machen für die Abendveranstaltungen.

Um 19:00 Uhr hieß es  Lascana! Die präsentierten im Bikini Berlin ihre neuen Bikinis und Unterwäsche Highlights an perfekten Körpern und super Stimmung. Dort konnte man auch den einen oder anderen C-Promi entdecken, was für mich an der Fashion Week immer das zweit interessanteste ist. Promis die um jeden Preis Aufmerksamkeit haben möchten, oder warum hält man sich dann den ganzen Abend in der Nähe der Fotowand und der Fotografen auf?

Gegen 21:00Uhr ließen wir es uns nicht nehmen noch einen kurzen Abstecher auf die Vente Privee Rooftop Party zu machen. Der Ausblick über Berlin war gigantisch und wir konnten die liebe Romy wiedersehen die ich bereits im Headquarter von Vente Privee in Paris Kennenlernen durfte.

IMG_3321

Um 0:30Uhr fielen wir dann in die Federn mit fast 24h auf den Beinen.
Tamaris mit Marcel Ostertag

Tag 2 stand ganz im Zeichen von Tamaris.

Um 9:00 Uhr lud Tamaris ins Hotel „Berlin Berlin“ zum Blogger Brunch, wo wir Marcel Ostertag in seinem Showroom persönlich kennen lernen durften. Ein wirklich sehr sympatischer Designer, am Boden geblieben unglaublich freundlich und ein sehr gelassener Mensch. Dort konnten wir einen Tag vor der großen Runway Show schon mal einen Blick auf die neue Kollektion werfen und haben vom Designer persönlich erzählt bekommen was ihn inspiriert hat.

Für mich ist so etwas das aller schönste an der Fashion Week, nicht das ganze Oberflächliche präsentieren, sondern zu sehen wie die Shows und die Kollektionen entstehen. Definitiv mein Highlight der Fashion Week diesen Sommers.

Um 11:00 Uhr ging es noch schnell zum Stilgeflüster Showroom wo ich mich mit den Leuten von der Foodist Box und Just Spices lange unterhalten habe. Dazu wird es definitiv demnächst mehr auf meinem Blog geben, ich finde die Rezepte und Food-Inspirationen lagen viel zu lange auf Eis! Mit ganz vielen neuen Ideen im Gepäck wird diese Sparte garantiert bald wieder aufleben.

Um 13:00 Uhr wurde es für mich spannend, es ging zum Fotoshooting mit Marcel Ostertag und Tamaris. Wir durften die aktuelle erhältliche Kollektion von Marcel Ostertag mit den Schuhen von Tamaris stylen.

Tamaris1
Via@tamaris_official Instagram

Es ist schon ein unglaubliches Gefühl die Kleider tragen zu dürfen wenn auch noch der Designer selber vor Ort ist und sich das Fotoshooting anschaut. Ein Erlebnis das man garantiert nicht so schnell wieder erleben wird. Vielleicht erkennt ihr es von den Snpas ja wieder, das beige Maxikleid durfte ich vor der Kamera tragen. Was es mit dem Shooting auf sich hat? Das werdet ihr in den nächsten Tagen erfahren und ich kann euch jetzt schon sagen das ich extrem aufgeregt bin was das Projekt angeht.

Tamaris
Via@tamaris_official Instagram

Anschließend fand noch eine Fragerunde statt in der wir Marcel persönlich alles fragen durften. Einen kleinen Ausschnitt von dem spannenden Tag seht ihr übrigens auch in dem kleinen „Follow me arround“ Video das Tamaris an dem Tag gedreht hat.

Rebekka ruetz

Gegen 15:00 Uhr holte Katharina mich zusammen mit Tanja ab und es ging sofort zur Show von Rebekka Ruétz.

rebekka2-horz
Via Mercedes-Benz Fashion Week

Wie bereits im letzten Jahr blieb die Designerin ihren Wurzeln treu und das gefiel mir persönlich sehr gut, Rebekka Ruétz hat eine Handschrift die man sofort wiedererkennt. Dieses Jahr hatte sie die Ölgemälde österreichischer Künstler auf Stoffe drucken lassen und diese in der Kollektion verarbeitet. Auch wenn die Prints nicht jedermanns Sache sind, haben mir die Schnitte und Umsetzungen sehr gut gefallen.

Um 17:00 Uhr düsten wir noch schnell zur Hashmag Blogger Lounge wo wir uns das erste Mal an dem Tag etwas hinsetzen und mit den anderen Mädels unterhalten konnten, die man sonst das ganze Jahr über nicht sieht. „Get together“ Wie man so schön sagt. Meinen Platz habe ich natürlich sofort bei We are Knitters gefunden, zwischen Stricknadeln und Wolle lässt sich doch am besten ein kühler Drink genehmigen.

IMG_3012

Um 19:00 Uhr stand für mich das Tamaris Dinner auf dem Plan, worüber ich mich sehr freute, denn im „Ristorante Papa Pane di Sorrento“ gibt es unglaublich gute Italienische Pizzen und was für Georg Clooney und Brad Pitt gut ist, wird uns sicher auch schmecken (die beiden waren wohl bei einem Berlin Aufenthalt ebenfalls in der Pizzeria). Dort ließ ich den Abend ausklingen.

Tag 3

Morgens um 9:30 Uhr ging es zum Brunch vom, haltet euch fest „Leck mich am Hashtag“ der von Reichert+ organisiert wurde. Auf der Dachterasse von der Nhow Gallery war eine riesen große Tafel errichtet an der man gemütlich Frühstücken und auch das eine oder andere Instagram Foto schießen konnte.

Um 11:00 Uhr fuhren wir gesammelt weiter zur Blogger Lounge von Noveaux die uns erwarteten, dort bekamen wir ein paar Infos zu nachhaltiger Mode und Fair produzierten Labels. Leider hatten wir dort nicht viel Zeit da es für uns schnell zur Show von Dimitri ging und da die Wege diese Fashion Week so unglaublich lang waren musste man genügend Zeit einplanen um von A nach B zu gelangen.

Dimitri

Gegen 13:00 Uhr startete die Dimitri Runway Show  und präsentierte im Gegensatz zum letzten Sommer (Folklore und viel Schwarz) für Sommer 2017 fließende Stoffe und gehäkelte Elemente.

dimitri-horz
Via Mercedes-Benz Fashion Week

Nicht überladen oder opulent, schlicht und gezielt gesetzte Applikationen machten die Kollektion für mich zu einer der schönsten. Eine wirkliche Inspiration und es macht auf jeden Fall Lust auf den Sommer, eine sehr gelungene Kollektion und Show.

Um 14:00 Uhr nach der Show suchte ich mir sofort das nächste Taxi um zum Admiralspalast zu fahren, wo Marcel Ostertag seine Kollektion präsentierte, doch das Beste? Wir durften vorab Backstage, zusehen und Fragen stellen wie die Models für die  Runway Show fertig gemacht wurden. Ich war voll und ganz in meinem Element, genau DAS ist für mich die Fashion Week.

IMG_3155

Ab 16:00 Uhr ging die Show von Marcel Ostertag los und er präsentierte seine neue Kollektion „Air“ dem Publikum.

Marcel1-horz
Via Mercedes-Benz Fashion Week

Diese leichten Stoffe, Volants, transparenten Elemente, Wolken- und Pferdeprints spiegelten genau das wieder was Marcel ausdrücken wollte. Die Models sehr natürlich geschminkt und in dem Schuhen von Tamaris, sie war für mich die tragbarste Show von allen die ich gesehen habe in der Woche.

18:00 Uhr „Taxi“ Katharina holte mich nach der Show ab, die währenddessen andere Events besucht hatte, auch wenn das Parken extrem schwierig war in Berlin, waren wir sehr glücklich mit dem Auto dort gewesen zu sein. An dem Abend beschlossen wir die letzten beiden Events abzusagen und Berlin noch etwas zu genießen, daher ging es gemütlich Tapas essen, um die Fashion Week Revue passieren zu lassen.

Auch wenn ich die Fashion Week als noch nie so wuselig und stressig empfunden habe, lohnt es sich für 3-5 Tage den Hintern nach Berlin zu bewegen und die heimische Fashion Week zu unterstützen. Das es von mir selber früher schon ein riesen Traum war einmal dabei zu sein, möchte ich dreien von euch eine kleine Freude bereiten und ein bisschen Fashion Week Luft schnuppern lassen. Ich habe meine Goodiebags der Tage zusammengepackt und möchte diese nun an euch verlosen.

DSC_5043-horz

Die 3 Gewinner wurden gezogen <3 Liebe Angi, Bea und Sabrina HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

Also viel Glück,

2e477-eure2bjestil

Leave a Reply

Your email address will not be published.