Manchmal kann eine klitze kleine Entscheidung das ganze weitere Leben verändern, dabei muss es nicht immer die Frage sein “Willst du mich heiraten?” oder “Lass uns jetzt eine Familie gründen!” Der Satz “Ich bin angenommen, wir ziehen um!” löst eine ebenso lange Reaktionskette aus und ändert alle Pläne.

In diesem Fall folge ich meinem Mann, dort hin wo er nun studieren wird, so wie er mir vor Jahren nach Mönchengladbach folgte und ich könnte nicht glücklicher sein, denn es wird Düsseldorf!

Nachdem die Entscheidung gefallen war, kam aber auch direkt die Ernüchterung hinterher, Düsseldorf gehört nicht gerade zu den günstigsten Städten Deutschlands und der Wohnungsmarkt mit schönen und bezahlbaren Wohnungen ist sehr knapp! Daher ist es erst einmal das Wichtigste sich klar zu machen was man genau möchte und was nicht! Da wir bereits unsere dritte Wohnung gemeinsam suchen haben wir schon ein bisschen Erfahrung sammeln können und vielleicht habe ich ja den einen oder anderen Tipp, der euch bei der zukünftigen Wohnungssuche behilflich sein kann.

  • -Macht euch eine Liste was die Wohnung auf jeden Fall haben sollte und was “No-Goes” sind ( zum Beispiel, Fenster ist ein MUSS im Bad, Balkon, keine Dachgeschosswohnung).
  • -Lasst eure Freunde, Bekannte und Familie wissen das ihr gerade sucht, je mehr Ohren und Augen offen gehalten werden umso besser
  • -Steckt den äußeren Rahmen fest! Wo genau soll die Wohnung liegen und was könnt ihr ausgeben.

Ihr wisst was ihr wollt? Ok, dann kann es weitergehen. Doch wo sucht man am besten nach der perfekten Wohnung? Es gibt für mich ein paar Plattformen auf denen wir jedes Mal geschaut und (ich kann es schon verraten) auch dieses Mal wider unsere perfekte Wohnung gefunden haben.

  • Immobilienscout24 hat wohl mit die größte Auswahl an Wohnungen im Netz, dort kann man ganz genau einstellen was man sucht und dann schlägt das Programm einem direkt die passenden Wohnungen vor.
  • Immowelt kommt gefühlt direkt nach Immobilienscout24, mir persönlich gefallen aber die Möglichkeiten der erweiterten Suche hier noch besser (Haustierhaltung erlaubt zum Beispiel)
  • EbayKleinanzeigen ja ihr hört richtig, dort werden nicht nur Kühlschränke oder Autoreifen angeboten, sondern auch jede menge Wohnungen. Die Suche dort ist zwar nicht so spezifisch wie bei den anderen Portalen, aber dort findet man oft Wohnungen die nirgends anders Inseriert sind.
  • Salz&Brot ist eine Plattform bei der alle Wohnungen ohne Makler angeboten werden, auch wenn die Courtage mittlerweile der Mieter nicht mehr tragen muss, wird dies doch oft irgendwo anders auf die Mieter umgeschlagen.
  • -Wohnungsgruppen bei Facebook sind mittlerweile zu richtigen Wohnungsmärkten mutiert, dort stellen Mieter direkt die Inserate eine und suchen Nachmieter für die eigene Wohnung. Solche Gruppen gibt es mittlerweile für fast jede Stadt, sucht einfach mal danach.

Ein paar Abende wurden die Seiten gewälzt und Freunde und Bekannte gaben hier und da einen Tipp und bereits ein paar Tage später standen die Besichtigungstermine. Jetzt wird es erst richtig spannend, kann die Wohnung wirklich mit den Fotos mithalten und wo ist der Haken? Es gibt natürlich hunderte Dinge die man bei einer Wohnungsbesichtigung beachten und sich genau anschauen sollte, die Wichtigsten sind für mich aber folgende.

  • -Checkt die Fenster ob sie gut abgedichtet sind, ansonsten schießen die Heizkosten in die Höhe oder ihr bekommt Probleme mit Schimmel und Co.
  • -Wenn kein Fenster im Bad sein sollte, checkt ob die Lüftung gut funktioniert, ansonsten auch da, Schimmelprobleme.
  • -Fragt wie geheizt wird, den so können zusätzlich zu den Nebenkosten schnell bis zu 200€ monatlich dazu kommen.
  • -Wieso sind die Vormieter ausgezogen? Schimmel? Lärm? Oder ähnliches?
  • -Wie sehen die Sanitärenanlagen aus? Gegebenenfalls Duschkabinen, Schläuche oder Toilettensitze austauschen lassen.
  • -Ist ein Kellerraum vorhanden? Und wenn ja, wie groß ist der? Denn keiner möchte seinen Weihnachtsschmuck oder Autoreifen in der Wohnung lagern.
  • -In der Stadt, wie sieht es mit Parkmöglichkeiten aus? Ist ein Stellplatz oder Garage anzumieten? Denn Abends erstmal 30-50 Min einen Parkplatz zu suchen raubt einem sicher irgendwann den Nerv!

Wenn die Wohnung soweit in Frage kommt, sind hier noch ein paar weitere Kriterien die man nicht aus dem Auge lassen sollte damit hinterher keine bösen Überraschungen auf einen warten.

  • -Wer wohnt mit im Haus? (Nur Senioren? Dann ist es mit lauter Musik oder der neuen Soundanlage etwas knifflig, viele Familien mit mehreren Kinder? Dann kann es sein, dass es mit der Ruhe Sonntags morgens nicht lange dauert)
  • -Wie sieht die Wohngegend aus? Dies haben wir bei unserer ersten Wohnung etwas vernachlässigt und so hatte ich immer ein Pfefferspray in der Tasche wenn ich spät Abends aus dem Haus ging. Daher haben wir dieses Mal einen zweiten Termin vereinbart und sind ca. 1 Stunde vorher da gewesen, um uns die Umgebung und Nachbarschaft anzusehen (Man lernt immer dazu).

Manchmal hat man einfach großes Glück und die passende Wohnung ist sofort mit dabei, auch das ich ganz zum Schluss der Besichtigungstermine mich nach der Haustierhaltung erkundigt habe, hat keinen der Vermieter oder Makler abgeschreckt. Im Gegenteil ich war ziemlich überrascht wie offen und positiv gestimmt sie mir entgegen kamen. Sie freuten sich sogar das ich das Thema offen ansprach und wir haben es in den Mietvertrag mit aufgenommen (als kleinen Tipp, damit sich der Vermieter hinterher nicht querstellt, falls doch ein Haustier dazu kommt).

Die Schlüsselübergabe findet bei uns nun in den nächsten Wochen statt und was noch sehr Positiv ist, sie wird uns komplett renoviert übergeben, das heißt wir müssen nur kleine Veränderung vornehmen falls wir nicht alle Wände Weiß lassen wollen. Klärt dies auch vorher ab, vielleicht habt ihr so Glück wie wir und ihr müsst nicht noch zusätzlich in Tapete und Farbe investieren. Wenn der Tag der Schlüsselübergabe kommt, ist das gröbste bereits geklärt, doch begeht die Wohnung zusammen mit dem Vermieter um den aktuellen Stand der Wohnung zu notieren.

  • -Nicht unbedingt Abends die Übergabe machen, das Licht ist nicht mehr das Beste und man übersieht leicht Mängel an der Wohnung.
  • -Der Stand der Wasseruhr notieren, damit ihr nicht zu viel zahlt bei der nächsten Abrechnung
  • -Haben alle Türen Schlüssel? Oder fehlen welche? (Nicht das euch beim Auszug nachgesagt wird, ihr hättet sie verloren)
  • -Sind im Bad an den Waschbecken, Fliesen oder Toilette Macken? oder Risse?
  • -Wie viele Lampenfassungen sind vormontiert vom Vermieter?
  • -Wie sieht das Laminat, Parkett oder der Teppich aus?
  • -Macht gegebenenfalls Fotos um den aktuellen Stand von Rissen, Flecken oder ähnlichem festzuhalten.
  • -Und zum Schluss, wie sieht das Treppenhaus aus? beim Umzug kann beim rangieren der Möbelstücke schon mal angeeckt werden und viele Macken und Dellen sind daher schon vorher da und nicht von euch erst hinzugefügt.

Processed with VSCO with f2 preset

Puhhhhh, das sind jetzt doch einige Punkte geworden, doch so ein Umzug in eine neue Wohnung ist halt nicht von heute auf morgen getan. Natürlich kann oder muss man irgendwo Abstriche machen was die “Perfekte Wohnung” angeht, wenn man nicht gerade mit dem Goldlöffel im Mund geboren ist. Doch lasst euch lieber ein paar Tage oder Wochen mehr zeit, als dann in eine Wohnung zu ziehen mit der ihr nicht wirklich zufrieden seid.

Die Wohnung steht? Was kommt nun? Natürlich das schönste ungleichzeitig anstrengendste, das Einrichten und planen der neuen Wohnung und das zusammenpacken und ausmisten der Alten.

Was sagt ihr? Habe ich noch etwas Wichtiges vergessen? Dann ergänzt es sehr gerne, damit dies vielleicht ein kleiner Leitfaden für Wohnungssuchende sein könnte.

Liebste Grüße,

d4304-eure2bjestil