Dieses Wochenende hab ich es nun endlich geschafft den schwarzen Schal fertig zu stricken.
Und ich werde NIE WIEDER auf die Idee kommen diese Wolle aufzutrennen.
Ich weiß auch garnicht mehr aus welchen wahnwitzigen Gründen ich darauf kam den fertig gestrickten Schal nocheinmal aufzutrennen und neu zu stricken. Ich weiß das mir langweilig war und ich mich dann gefragt hatte warum ich den Schal eigentlich in dem Muster gestrickt hatte und warum er eigentlich nicht so breit ist wie meine anderen selbstgestrickten Schals. Im nächsten Moment hatte ich dann aber schon die Fäden in der Hand und war am aufribbeln.
Es war eine beschissene Idee!!!
Weil die Wolle so locker gedreht war und mittlerweile schon einwenig verfilzt war, da ich den Schal schon 2-3 Monate getragen hatte riss mir die Wolle alle paar cm. Ich konnte von Glück reden wenn ich mal ein 2m Stück dabei hatte. Nach einer gefühlten Stunde hatte ich nun die „Scherben“ meiner Arbeit vor mir liegen und ich hab mich so geärgert warum ich das getan habe.
Am nächsten Tag wurden dann alle Reste aneinander geknotet und zu einem großen Knäul gerollt.
Und nun NOCHEINMAL verstrickt.
Was lerne ich daraus?
Nicht immer alles in Frage stellen und zufrieden sein mit dem was ich schon geschafft habe. Nicht alles alte und bewährte ist schlecht.

Und jetzt nocheinmal kurz zu etwas anderem,ich weiß nicht wie ich es geschafft habe aber der Link zur Jestil Facebookseite war auf einmal nicht mehr da. Also habe ich mich damit gestern Abend etwas länger befasst  und nun eine Detailliertere Ansicht zur Jestil Facebookseite erstellt. Nun hat man einen direkteren Überblick über die  geposteten Artikel. Ich hoffe Euch gefällt es 🙂

This weekend I finally made it to the black scarf to knit. 
And I NEVER AGAIN will come to unravel the idea of ​​this wool. 
I do not at all for any more crazy reasons I came to the finished knitted scarf and knit unravel once again. I know that I was bored and I had then asked me why I had knitted the scarf actually in the pattern and why it really is not as wide as my other hand-knitted scarves. The next moment I had been but the strings in his hand. 
It was a shitty idea! 
Because the wool was turned so easily become matted and iI had worn the scarf already 2-3 months I lost the wool every few inches. I was lucky if I have a 2m piece. After an hour I had felt now the shards“ of my work in front of me and I‚m so upset why did I do it. 
The next day, then all remains were tied together and rolled into a big ball of. And now AGAIN entangled. 
What I learn from this? Do not always question everything and be satisfied with what I‚ve done. Not everything old is bad and good.

And now briefly to something else, I do not know how I did it but the link was to Jestil Facebook suddenly not there anymore. So last night I was so concerned a little longer and then creates a detailed view of Jestil Facebook page. Now you have a more direct overview of the articles posted. I hope you like it 🙂