Ich musste mich an diesem Wochenende öfters fragen was wohl andere denken müssen, wenn sie mich mit einem Hut auf dem Kopf sehen. Das muss anscheinend eine Sensation sein, vorallem wenn man in einer nicht gerade für seine Mode bekannten Stadt wohnt. Menschen die in Zeitlupe neben einem her fahren und erst merken wie dämlich sie aussehen, wenn man ihnen nett lächelnd zuwinkt oder Menschen die einen anschauen als wäre man ohne Hose vor die Haustür gegangen.IMG_2514-horz

An die vielen Blicke habe ich mich aber mittlerweile gewöhnt, ich nehme sie als Kompliment hin und freue mich jedes Mal sehr wenn ein nettes Lächeln kommt. Vielleicht bringe ich ja den Einen oder Anderen dadurch dazu auch einmal einen Hut auszuprobieren oder einfach etwas mehr Mut beim Stylen zu haben. IMG_2570

Jeder hat doch mindestens ein Teil im Schrank das man gekauft, aber bis jetzt nie getragen hat weil es zu gut oder auffällig für die Straße ist. Ich sage euch nur traut euch! Mode soll Spaß machen und Hüte, Schuhe oder andere Accessoires sind nicht für den heimischen Kleiderschrank gedacht, sondern sie wollen und sollen getragen werden.

IMG_2525-horz

Mantel: No Name (Billig Laden)

Profil Boots: Deichmann (similar here)

Jeans: DIY (siehe Post letzte Woche)

Hut: H&M

Tasche: No Name

Shirt: Madonna

Liebste Grüße,

eure Jestil