Wenn mir jemand vor 2 Jahren gesagt hätte, dass ich es keine Woche mehr ohne mein Handy aushalte, hätte ich, ihn wahrscheinlich ausgelacht. Wer kommt denn schon ohne Handy nicht klar?

Und jetzt ...

Hier sitzt Sie, Ich!

Leider musste ich es in der letzte Woche gezwungenermaßen feststellen.

Wie ich schon am Sonntag erzählt hatte, konnte nichts mehr helfen, mein Iphone ist Tod und hat alle Daten und Fotos mit in den Abgrund gerissen. Ok, im Endeffekt ist es nicht all zu tragisch, denn das Handy ist mehr als 4 Jahre alt und ein neues wurde auch schon bestellt, aber so plötzlich ohne Ersatz ist nicht schön!

Wer jetzt denkt, ok dann nimm doch einfach ein altes Handy zur Überbrückung liegt leider falsch!

Die wunderbaren Mikrosimkarten passen in keins der alten Handys, selbst basteln half nicht. Was hieß dass für mich? Kein Handy, wirklich gar kein Handy!

Schlimm ist es eigentlich nur, da ich jeden Tag 50km bis zu meinem Arbeitsplatz mit dem Auto über zwei verschiedene Autobahnen muss und das Handy einem irgendwie immer eine Sicherheit gab, dass wenn etwas passieren sollte, Hilfe sofort erreichbar wäre. Etwas mulmig ist einem da ja schon, aber warum sollte jetzt ausgerechnet was passieren wenn vorher immer alles glatt gegangen ist?

Ärgerlicher wurde es dann aber schon auf der Arbeit, bei einem Vertretertermin fragte mich meine Chefin ob ich mal kurz ein Foto von dem Stoff-Dessin machen könnte, klar wie denn ohne Handy?

Da ärgerte es mich schon ziemlich, sonst wäre es nur ein Griff in die Tasche gewesen. Weiter ging es dann als ich einen kleinen Storecheck in Düsseldorf machte und die eine oder andere Idee fotografieren wollte, wer hat den schon ständig eine Digitalkamera in der Tasche?

Gekrönt wurde es dann am Abend als ich bei Facebook eine Nachricht von einer lieben Freundin mit einem Foto von einem Mantel bekamhaha hab gerade Dir per Whatsapp das Foto geschickt, das geht ja jetzt nicht Das war an dem Abend die Krönung!

Das Smartphone ist wirklich ein unverzichtbarer Gegenstand geworden, nicht nur im privaten Alltag sondern auch im Job.

Ende dieser Woche hielt ich es nicht mehr aus und bin in den Laden meines Telefonanbieters, dort habe ich eine Adapterkarte bekommen mit der ich nun die Simkarte in ein altes Handy einsetzen konnte und so zumindest telefonisch wieder erreichbar bin!

Vor allem mein Schatz schläft jetzt wieder besser, wo er weiß das ich erreichbar bin.

Mein neues Handy kommt hoffentlich in 1-2 Wochen und dann kann ich auch wieder am normalen Leben teilnehmen. Es ist unglaublich aber es fühlt sich an als wenn einem ein Arm fehlen würde!

Man überlebt es, aber man nimmt nicht mehr richtig am heutigen sozialem Leben Teil!

Traurige Wahrheit!