Mantel: Selbstgenäht, Hut: H&M


Kennt Ihr das auch?
Ihr geht in die Stadt und kauft etwas im Sale das dann Zuhause doch nicht mehr so gefällt?
Und es einfach nur gekauft wurde weil es so stark reduziert war, dass man das Teil mitnehmen MUSSTE?
Genau so ein Teil hab ich seid einem Jahr im Kleiderschrank hängen, ein grauer dünner Mantel von H&M. Ich weiß das er 70% reduziert war und ich einfach nicht wiederstehen konnte. Doch Zuhause war ich nicht mehr so von ihm überzeugt und er landete im Schrank, deswegen wurde er höchstens 2-3 mal ausgeführt.
Ich fand ihn einfach zu langweilig und irgendwie auch bieder.
Doch zum Glück ist man ja ein bisschen handwerklich begabt und kann aus dem alten Mantel in ein paar Handgriffen etwas Neues zaubern. Die Idee dazu bekam ich von ZARA und Co. Jacken und Mäntel mit Lederärmeln hängen ja zurzeit in fast jedem Laden und da ich bereits einen  Parka mit Lederärmeln genäht hatte, wusste ich das dieser Mantel schnell und einfach nachzunähen ist. Wie ich schon erzählt hatte, hat die Familie mir nach und nach alle Lederjacken und Mäntel vermacht die nicht mehr getragen werden. Und da alle wissen das ich mit den Jacken bestimmt noch etwas anfangen kann, landeten sie alle bei mir.
So wurde diesesmal aus Opas alter Lederjacke mein „ZARA look a like Mantel“

Einfach die Ärmel aus beiden Jacken herraus trennen und eventuell etwas enger nähen. Dann die Lederärmel rundum in das Armloch des Mantels wieder einnähen. Das Futter vom Mantel hab ich ganz gelassen und es einfach in die Lederärmel eingezogen und kurz anstaffiert. Alles in allem hat es keine Stunde gedauert bis der neue Mantel fertig war.

Was haltet Ihr von meinem neuen Goldstück?