Gestern Nachmittag hab ich ein paar meiner Sommerklamotten schon einmal hervor gekramt und war ganz überrascht wie weit einige Klamotten geworden sind. Was mich (und wahrscheinlich jede andere Frau) sehr sehr gefreut hat. Wer freut sich nicht über ein paar Kilo weniger 😉
Ich wusste zwar das ich in den letzten 1,5-2 Jahren ein paar Kilo abgenommen habe, aber ich dachte nicht das es doch noch ein paar Zentimeter Unterschied zwischen diesem und letzten Jahr gibt.
Da ich diese Jacke aber so sehr liebe gab es für mich garkeine andere Option als die Jacke ein paar Zentimeter enger zu nähen, was auch kinderleicht nachzumachen ist.
Da die Jacke kein Innenfutter besitzt und alle offenen Kanten nur mit einem Einfassband eingefasst sind, ist das kein großes Problem.
Ich nahm einfach Maß wieviel Zentimeter es weniger werden muss und markierte es mir an der an der inneren Seitennaht.
Nun bin ich fix mit der Nähmaschine an der Seitennaht lang und in einem Gang nähe ich gleich den Unterärmel mit enger.

Jacke: H&M

Am besten Ihr steckt Euch mit Stecknadeln die Übergänge vom Bündchen und der Ärmelnaht aufeinander das die Nähte am Ende auch schön sauber aufeinander liegen. Am Ende waren es bei mir 6cm an beiden Seiten die ab mussten. Da so viel überstand hab ich den Überstehendenstoff abgeschnitten und mit einem Zick-Zack-Stich versäubert. Nun können die Kanten nicht mehr ausfransen und es sieht auch ein Stück ordentlicher aus.
Fertig ist sie für die nächsten schönen Frühlingstage.
Mit der selben Technik hab ich auch viele Jeanshosen enger genäht, denn wer hat schon das Geld seinen kompletten Kleiderschrank auszutauschen?
Mal sehen was sich noch in den tiefen meines Kleiderschrankes finden lässt was die Tage noch umgeändert werden möchte.
Ich glaub ich hab noch einige Sommerkleider und Röcke die ich mir mal näher anschauen sollte.

Yesterday afternoon I got a couple of my summer clothes already dug out once and was quite surprised how far some clothes have become. As for me (and probably every other woman) is very very happy. Who does not rejoice over a few pounds less😉 
I knew that I had fallen over the last 1.5-2 years a few pounds, but I did not think it but a few centimeters difference between this and last year’s. Because I love this jacket so much but for me there was no other option than the jacket a few inches closer to sew, which is also very easy to imitate. Since the jacket has no lining and all open edges are trimmed with a braid, is not a big problem. 
I just took measure how many centimeters there are fewer and have highlighted it to me on the inside of the side seam. Now I am quite long with a sewing machine at the side seam.
The best way you put your pins with the transitions from the cuffs and sleeve seam together the seams in the end are nice and clean each other. In the end, it was with me at 6 cm from both sides had. There is so much I have survived the cut off excess fabric and finished with a zigzag stitch. Now, the edges do not fray more and it looks a bit neater. The jacket is ready for the next beautiful spring days.
With the same technique, I sewed lots of tight jeans. For anyone who has enough money to exchange his entire wardrobe?
Let’s see what is still in the deep of my wardrobe can see what the day would be changed. I think I got a few summer dresses and skirts that I should ever take a closer look.