Ich ärgere mich jedesmal wenn ich meinen Nähkasten öffne und nach einem bestimmten Garn suche. Alles liegt durcheinander und die Fäden umwickeln sämtliche Garnrollen darin.
Das wird sich aber jetzt ändern da ich eine Idee aus meiner Ausbildungszeit nun endlich umgesetzt habe, damals hatten wir einen Kasten mit vielen Nägeln auf die Wir Unsere Garnrollen geordnet nebeneinander setzen konnten. Die Garnrollen liegen nun nicht mehr wild durcheinander in verschiedenen Tüten und Kästen nein, sie finden sich aufgereiht und ordentlich nebeneinder wieder. Und man hat sie aufeinmal alle im Blick. Kein suchen und auseinander tüddeln mehr. Und dabei ist es ganz einfach diese Idee umzusetzen, alles was Ihr dafür braucht ist ein Brett in der passenden Größe und lange Nägel.
Es kommt ganz darauf an wie man die Nägel auf dem Brett haben möchte. Man kann sie entweder von unten durch das Brett hauen oder sie von oben drauf setzen, dann hat man keine Spitzen sondern die Nägelköpfe.
Man sollte allerdings darauf achten das die Garnrollen über die Nagelköpfe passen wenn man die Nägel so herrum verwenden möchte.
Mein Opa war mir dabei sehr hilfreich, ich besorgte ein Brett in der passenden Größe (aus Papas Garage)
und Opa suchte nach passenden Nägeln.
Und nach ein paar Minuten wäre das Brett fertig gewesen. Doch mein lieber Opa hat keine Nägel verwendet weil ich mich ja daran hätte verletzen können, sonder kleine Holzstifte auf die man gefahrlos die Garnrollen absetzen kann ohne sich weh zu tun. Nun werden meine Garnrollen im neuen Arbeitszimmer mehr Aufmerksamkeit bekommen.
Ich war überrascht was für Garne sich in der Tiefe meines Nähkastens wiederfanden.
Ps: Die Woche ist es soweit, die große Möbel rücken!!!
     Am Wochenende wurden schon jede menge Bilderrahmen gesammelt und gekauft.
     20-30 Rahmen sollten ausreichen denke ich.

I get angry every time I find my sewing box and open for a specific yarn. Everything is mixed up and wrap the thread spools of thread in it all. That will change, but now that I‚ve put an idea out of my training is finally that time we had a box with lots of spikes on the spools of thread, we could place our order by manufacturer. The spools are now no more wildly in different bags and boxes, no, they are lined up neatly and nebeneinder again. And they have all suddenly in view. No more looking and tüddeln apart. And it’s easy to implement this idea, all it takes is a board for you in the right size and long nails. It all depends on how you want to have the nails on the board. They can either cut from the bottom of the board or put them on top of it, then you have no points but the nail heads. However, one should make sure that the thread spools fit over the nail heads if you want to use the nails as manipulates. My grandpa was very helpful to me, I got a board in the appropriate size (from dads Garage) and Grandpa was looking for suitable nails. 
And after a few minutes of the board would have been finished. But my dear grandpa has no nails used because yes I could have prevented harm, special small wooden pegs on which you can safely drop the thread spool without hurting yourself. Now, get my spools of thread in the new study more attention. I was surprised at what yarns found themselves in the depths of my Nähkastens.

Ps: The time has come, move the large furniture
      On the weekend were already collected lots of pictures and frames purchased. 
      20-30 should be enough context, I think.