Wenn es ein Rezept gibt, das ich fast jede Woche zubereiten könnte, wäre es wohl Bananenbrot! Ich habe mittlerweile viele Rezepte ausprobiert und mit der Zeit mein ganz eigenes einfaches Rezept für das „Weltbeste Bananenbrot“ entwickelt! Soll ich es euch verraten???

Agavendicksaft, Kokosmehl oder Reisblütensirup, all diese Rezepte für ein Bananenbrot habe ich mittlerweile durch und soll ich euch was sagen? Mich haben diese Rezepte einfach nicht überzeugt. Nicht nur das man gefühlt 10 Zutaten für dieses eigentlich so simple Rezept braucht, nein, man steht auch stundenlang in der Küche und ist dann fast zu erschöpft, um das fertige Brot zu genießen. Daher habe ich über die letzten Jahre mein ganz eigens, simples Bananenbrot Rezept entwickelt. Ohne Schnickschnack, komplizierten Zutaten oder langen Zubereitungszeiten, ganz so wie es meine Oma garantiert auch gebacken hätte. Mit simplen, guten altbewährten Zutaten, wie zum Beispiel Rama.

Ich kann mich noch ganz genau daran erinnern, wie ich in der Küche bei Oma stand und sie Kuchen gebacken hat, die Formen wurden natürlich mit Rama eingefettet und auch im Kuchen war meist keine Butter, sondern die Rama aus dem Kühlschrank. Vielleicht ist es euch auch schon beim Einkaufen aufgefallen, Rama hat mit der Einführung des neuen Rama „Unser Meisterstück“ Produkts das altbekannte Rama Mädchen wieder zurückgeholt – inklusive der bekannten Melodie und den typischen Farben. Denn was altbewährt ist, sollte man auch beibehalten!
Daher verrate ich euch nun mein Bananenbrotrezept, das mit genau dessen altbewährten Zutaten heute noch genauso gut schmeckt wie damals!

Bananenbrot â la Jestil

Zutaten:         3 reife Bananen

                        300gr Mehl               

                        1 Päckchen Backpulver         

                        1,5 EL Rama „Unser Meisterstück“

                        100ml Milch

2 TL Zimt

(für â la Jestil benötigt ihr noch ½ Tafel weiße Schokolade und 1 Hand Wallnusskerne)

ganz nach Geschmack könnt ihr aber auch Blaubeeren, oder TK Früchte nehmen

Zusätzlich: Eine Kastenform für den Ofen

Zubereitung:

Als erstes zerkleinert ihr die Bananen mit einer Gabel, je weicher umso süßer und besser wird das Bananenbrot.

Anschließend gebt ihr nacheinander alle anderen Zutaten zu den Bananen hinzu und verrührt diese mit einem Mixer oder Schneebesen. Der Teig sollte nun schön zäh sein.       

Jetzt kommt der spaßige Teil, ihr liebt weiße Schokolade und Nüsse genauso sehr wie ich? Dann nicht wie hinein damit in den Teig. Einfach die Schokolade klein rechen und zusammen mit den Nüssen unterrühren. Wer es lieber Fruchtig mag, kann gefrorene Früchte oder frische Blau- oder Himbeeren zum Beispiel verwenden.

Anschließend fettet ihr die Form mit Rama ein oder legt sie mit Backpapier aus und lasst nun den Teig hineinfließen. Verteilt ihn gut, damit das Brot auch gleichmäßig aufgeht.

Nun muss das Bananenbrot nur noch ca. 35-40 Min bei 180 Grad Umluft in den Ofen.  

Ich hole es meistens schon nach 35 Minuten aus dem Ofen da es so noch schön weich und saftig innen ist und NOCH besser schmeckt.

Fertig ist das wohl einfachste und weltbeste Bananenbrot!

Eure Freunde und Familienmitglieder werden garantiert staunen, wie gut ein einfaches Bananenbrot schmecken kann! Werdet also kreativ und tobt euch bei den zusätzlichen Zutaten, mit denen man das Brot aufpeppen kann, aus.

Liebste Grüße,

Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Rama entstanden