Heute ist endlich Freitag und somit steht das Wochenende vor der Tür, dass heißt für mich noch genau 1 Woche bis der Umzugswagen vor der Tür steht.
Daher gibt es heute ein gemütliches und sehr lässiges Outfit zum Kartons packen und haufenweise Klamotten aussortieren.
Der schlichte beige Pullover wartet übrigens seid Wochen nur darauf, dass meine bestellten Nieten endlich aus Fernost auftauchen und der Pullover etwas aufgepeppt werden kann.
Nun zu dem eigentlichen Post, Ihr hattet mir mal gesagt das Ihr schon ganz gespannt darauf wartet, was ich aus meiner neuen Haarlänge für Frisuren zaubern werde. Daher hab ich genau die für Euch heute festgehalten. Ich hab mich für einen „Low Updo“ entschieden, was nichts anderes bedeutet als im Nacken zusammen- oder hochgesteckte Haare. Dafür habe ich meine Haare nur etwas toupiert und mit ordentlich Haarspray Halt in die Mähne gebracht. Anschließend 2 Haarbänder in gleichmäßigen Abständen am Oberkopf gesetzt und die Haare etwas aufgelockert, zwischen den beiden Haarbändern. Zum Schluss noch die Haare zu einem kleinen Dutt oder Knoten mit Haargummi und Haarnadeln feststecken und wieder alles etwas auflockern. Damit der Updo etwas lässiger und lockerer aussieht, ruhig ein paar Strähnen herraus ziehen. Etwas Haarspray über die Komplette Frisur und schon sieht der Pullover + Leggins Look nicht mehr ganz so langweilig aus.
Pullover: Second Hand, Leggins: H&M, Ohrringe: Bijou Brigitte