Das Jackeninnenfutter, die anderen Pelzreste kommen am Wochenende nach

Vor ein paar Wochen fragte mich meine Oma ob ich Pelzreste haben möchte, da eine Bekannte diese sonst wegschmeißen würde. Dabei zögerte ich nicht und sagte Ihr das ich mir die Pelze sehr gerne anschauen möchte bevor diese weggeworfen werden.
Als ich sie mir dann am Wochenende ansah brachte meine Oma 3 Tüten zum Vorschein.
Als meine Oma Ihrer Bekannten gesagt hatte das ich mit dem Pelz was anfangen könnte, suchte Sie alles an Pelz zusammen was nicht mehr Verwendung fand.
Ich war ziemlich überrascht, ich dachte das ich nur 1-2 kleine Reste bekomme und um Endeffekt sind es mehrere Pelzkrägen von Jacken und Blazern, Manschetten von Mänteln, ein komplettes Innenfutter einer Jacke und eine Pelzkrawatte.
Ich war wirklich erstaunt das es so viel war!
Das war wirklich so unheimlich lieb dass alles aufbewahrt wurde und ich diese jetzt Jahre oder Jahrzehnte später weiter verwenden kann.
Da leider keine Etiketten oder Aufdrucke auf den Pelzen sind, ist die Identifizierung etwas schwierig. Und da ich so gut wie garkeine Erfahrung damit habe weiß ich nicht so genau welche Pelze ich nun vorliegen habe, was mich natürlich sehr interessieren würde. 

Dabei ist Echtpelz wirklich ein bisschen schwierig.
Will man Ihn tragen?
Kann man das mit seinem Gewissen vereinbaren?
Ich selber habe kein großes Problem damit, vorallem da diese Pelzstücke schon Jahrzehnte alt sind und es eher ein Verbrechen wäre diese einfach Weg zu schmeißen.
Denn dann wäre es unverantwortlich Pelz zu tragen. Man sollte einen gewissen Respekt dem entgegenbringen und wertschätzen.
Pelz ist etwas sehr wertvolles und das es nach Jahrzehnten immer noch Verwendung findet in neuen Kleidungsstücken ist die aller beste Lösung. Recycling 😉

Aus dem Innenfutter werde ich mir eine Longweste nähen, da das Innenfutter schon die perfekte Form besitzt und ich nur wenige Änderungen vornehmen muss. Ich werde nur den Reißverschluss raustrennen und sie ein wenig enger nähen, fertig ist die Weste. Gut das ich mir nie eine im Laden geholt hatte…

Hat jemand Erfahrung mit Pelzverarbeitung? Muss ich da auf irgendetwas besonders achten?

Verfolge meinen Blog mit Bloglovin

A few weeks ago my grandmother asked me if I would have fur scraps, as an acquaintance would otherwise throw away this. And I did not hesitate and told her that I am very keen to look at the furs before they are discarded.When I looked at myself on the weekend my grandmother brought three bags to the fore.I was quite surprised, I thought that I only get 1-2 small groups and at the end, there are a number of jackets and blazers, fur collars, cuffs of coats, a full lining of a jacket and a fur tie.I was really surprised that there was so much more!That was really scary loved everything that was saved and now I can use them for years or decades later on. There are no labels or codes on the furs, unfortunately, is somewhat difficult to identify.
This real fur is really a bit difficult.Will you take him?Can you reconcile this with his conscience?I myself have no really problem with it, especially since they are already decades old fur pieces and it would be rather a simple way to throw these crimes.Because then it would be irresponsible to wear fur. You should have placed a certain respect and appreciate the. Fur is something very valuable, and for decades it still finds use in new clothes is the best solution of all. Recycling 😉For the lining I’m going to sew a longvest, because the lining has been the perfect shape. I need to get the zipper and it is just a little tight, sew the vest is finished.  

Well I had never brought me in the store …Does anyone have experience with processing of fur?  
Do I need pay attention to anything in particular?