Die ersten Sonnenstrahlen, überall fängt es an zu blühen, alles wird wieder grüner und die Temperaturen werden endlich wieder zweistellig. Die ersten neuen luftigen Sommerkleider und Röcke durften bereits letzte Woche schon in meinen Kleiderschrank wandern, ganz klar der Frühling ist da!

Doch gleichzeitig fällt einem ein, dass damit auch die “lästige” Zeit des Rasieren oder Epilieren wieder beginnt. Gibt es dafür nicht eine Lösung die länger als höchstens 4 Wochen hält?

Doch es gibt sie! Der neue Braun Silk-expert IPL verspricht Abhilfe und bis zu 12 MONATE kein Rasieren oder Epilieren mehr. Das klingt doch nach einem Traum und wenn das Gerät wirklich hält, was es verspricht spart man auf lange Sicht sogar das ein, was man sonst für Rasierer, Rasierschaum und Co. ausgibt.DSC_1554

Doch wie genau soll der Braun Silk-expert IPL das schaffen?

Ich habe mir das neue Teil mal genau für euch angeschaut.

Was genau heißt IPL? Es ist eine Abkürzung für Intense Pulsed Light und genau das beschreibt auch schon wie der Braun Silk-expert IPL arbeitet. Mit Hilfe von Lichtenergie wird das Melanin im Haar unter der Haut behandelt. Regelmäßig und kontinuierlich angewendet bewirkt der Silk-expert IPL das die Haare an den Anwendungsstellen bis zu 12 Monate nicht mehr nachwachsen. Die Haare befinden sich sozusagen in einer Schlafphase, wenn die Härchen wieder nachkommen wird die Behandlung einfach wiederholt.

Als erstes habe ich mir die Gebrauchsanweisung genau durchgelesen da ich sagen muss das ich schon etwas skeptisch war. Es ist eine super Tabelle dabei, die genau zeigt für welche Haar- und Hauttypen die Anwendung geeignet ist. Bei meinen von Natur aus dunkelbraunen Haaren und meinem mittleren Hauttypen bin ich wohl die perfekte Anwendungsperson, super das passteschon mal.

Rein optisch macht der Silk-expert IPL auf jeden Fall etwas her, das Design spricht mich sehr an und es liegt super in der Hand. Die Bedienung ist auch ganz einfach gelöst, es gibt nur zwei Knöpfe einen für die Normale-  und einen für die Sensitivanwendung. Ok da kann schon mal nicht wirklich etwas schiefgehen.

Das ganze klingt ja schon mal ganz gut, doch sind wir mal ehrlich, tut das weh?DSC_1617

Es kann mir doch keiner erzählen das der Braun Silk-expert IPL das ganze ohne große Schmerzen schafft. Wer es natürlich nicht ausprobiert, kann dazu nicht wirklich etwas sagen also wird es jetzt ernst.

Zur Anwendung, ok hier wird noch ein Rasierer benötigt, der glücklicherweise aber direkt mitgeliefert wird, denn das Gerät soll auf der gereinigten, rasierten und dazu trockenen Haut angewendet werden. Das Einschalten ist kinderleicht, einfach das Netzteil in die Steckdose stecken und mit dem Silk-expert IPL verbinden, schon ist er betriebsbereit. Sofort fallen mir die Sensoren an der Seite des Silk-expert IPL auf, die Lämpchen zeigen an ob Hautkontakt besteht und wie intensiv die Lichtenergie an der betroffenen Stelle eingesetzt wird. Jetzt wird es ernst…DSC_1615

Und wer hätte das gedacht es tut überhaupt nicht weh, es ist eher ganz kurz warm. Absolut auszuhalten und eine willkommene Alternative. Wenn der Silk-expert IPL jetzt noch sein versprechen hält, bin ich mehr als gespannt und teste ihn jetzt für euch.DSC_1619

In den nächsten Wochen werde ich euch nun auf dem Laufenden halten was der Silk-expert IPL bewirken konnte. Ich bin selber ganz gespannt, habt ihr schon Erfahrungen mit Haarentfernung durch Lichtenergie?

Liebste Grüße,

eure Jestil

 

„Dieser Beitrag wird von Braun unterstützt.“