Schmuckaufbewahrungs DIY

Schmuckaufbewahrungs DIY

Ihr kennt es sicherlich, der Schmuck hängt in Lagen auf Ständern und man hat kaum noch Übersicht über das was man eigentlich besitzt.

Damit sich dies absofort ändert habe ich für Tamaris Community TV  ein „Trommelwirbel“ DIY Video gedreht in dem ich, euch zeige wie ihr mit ein paar Handgriffen einen DIY Schmuckständer aus Kupfer und Beton herstellt.

Bevor es aber richtig zur Sache geht, ist hier erstmal das Video für euch.

 

Jetzt aber zum Wesentlichen, ihr benötigt für den Ständer und die Schälchen:

  • Beton (der 25Kg Sack kostet gerade mal 2.25€)
  • Kupferrohr (1,5m reichen)
  • Winkel für die Rohre
  • Rohrschneider
  • Anlegemilch
  • Transferfolie
  • 2 Pinsel, einen normalen und einen weicheren
  • Alte Plastikgefäße

DSC_2246

Jetzt geht es ans Basteln, die Rohre zuschneiden, dafür verwendet ihr den Rohrabschneider, wie im Video gezeigt.

Um den Ständer 1:1  nach zu basteln, schneidet ihr 6x Rohre mit einer Länge von 20cm ab und ein längeres mit 30cm. Somit habt ihr am Ende 7 Rohre. Jetzt kommt der Beton ins Spiel, mischt ihn genau nach Anleitung an, bei mir hat ca. 1/4 Sack vollkommen ausgereicht.

Für den Ständer wählt ihr am besten einem Suppenteller ähnlichess Gefäß, damit auch beide Ständer genug Platz haben und genug Standfläsche vorhanden ist, damit er das Gewich aushält.

Für die Schale verwendet ihr wie im Video gezeigt, am besten zwei Schalen die ihr ineinander stellt und so eine Wölbung im Beton entsteht. Ps: Plastikschälchen wären wirklich klüger gewesen!

Anschließend lasst ihr den Beton trocknen und nach etwa 4-6 Stunden drückt ihr die längere und eine der anderen Stangen in den Beton, damit die Löcher für die Ständer-Stangen entstehen.
DSC_2232 

Alles ausgehärtet?

Gut dann geht es nun ans verzieren. Dafür braucht ihr den Pinsel, die Anlegemilch und die Folie. Streicht mit dem Pinsel die Anlegemilch auf die Oberfläche des Betons, nun wird es etwas schwieriger. Die Folie ist hauchdünn und dementsprechend nicht ganz so einfach zu verarbeiten. Ein Windstoß und die Folie fliegt davon, daher erfordert der Umgang sehr viel Feingefühl. Keine Sorge das habt ihr nach ein paar Minuten aber raus.

Ich habe mich dazu entschieden die Kupferfolie unregelmäßig anzubringen, man kann natürlich auch deckend arbeiten.

DSC_2441

Der letzte Schritt ist nun die Stangen zusammen zu stecken und einen kompletten Schmuckständer daraus zu machen.

Richtet euch einfach nach dem Bild oben, an dem könnt ihr genau erkennen wo die Winkel angebracht werden müssen. Zur Sicherheit fixiert die Winkel mit Heißkleber.

Schon ist er Einsatzbereit und kann mit den Schmuckstücken behangen werden.

DSC_2439  DSC_2425   DSC_2423  DSC_2420

 

 

 

Was sagt ihr zu meinem neuen Hingucker?

Liebste Grüße,

eure Jestil

Leave a Reply

Your email address will not be published.