Mutter-Tochter-Tag

Mutter-Tochter-Tag

Als ich meiner Mama den Gutschein an Weihnachten überreichte, strahlte sie sofort über das ganze Gesicht. Ein Mutter-Tochter-Tag in Düsseldorf! Shoppen, Essen gehen und Übernachtung im Hotel Indigo. Die Idee dazu kam mir erst eine Woche vor Weihnachten, als ich in der Heimat war. Wir kauften zusammen Weihnachtsgeschenke ein, bummelten durch die Läden und tranken auf dem Weihnachtsmarkt gemütlich einen Glühwein, nur wir zwei. Am Abend schwärmte sie dann noch stundenlang von dem tollen Tag und so kam mir die Idee für ein passendes Weihnachtsgeschenk.

Da mich von meiner Mama knapp 150km trennen, sieht man sich nur noch alle paar Wochen und nur zu telefonieren ist da auch oft nicht genug. Daher freute auch ich mich riesig auf den Tag. Am Samstag war es dann endlich soweit, meine Mama kam mit dem Zug aus Gütersloh gegen Mittag in Düsseldorf an und unser gemeinsamer Tag konnte starten. Wir brachten als erstes die Koffer ins Hotel Indigo, welches mit der Bahn vom Hauptbahnhof wirklich schnell zu erreichen ist. Beim Check-In wurden wir sogar mit einem Zimmerupgrade überrascht, wir bekamen eine kleine Suite die wirklich ein Traum war. Der erste Satz meiner Mama? „Hier bleiben wir!“

couch

Da aber als erstes Mittagessen und Shopping auf dem Plan stand, mussten wir unser wunderschönes Zimmer für ein paar Stunden alleine lassen. Bei einem süßen kleinen Franzosen namens „Ratatouille“ auf der Nordstraße, setzten wir uns in den Garten, wo wir auf unseren Tag mit einem Glas Sekt anstießen und uns erst einmal stärkten. Danach waren wir bereit und konnten in der Stadt ordentlich einkaufen gehen, denn fast überall war bereits SALE!

Um meiner Mama noch eine kleine Freude zu bereiten, gingen wir am Ende unserer Shoppingrunde zum Kaufhaus Breuninger, wo ich meiner Mama etwas Gutes tun wollte und sie von einem Profi für das Dinner am Abend schminken lies. Dieses Lächeln auf den Lippen seiner Mama zu sehen ist einfach unbezahlbar. Mit den neuen Klamotten in den Taschen ging es dann zurück zum Hotel, wo uns ein Überraschungsdinner in dem Restaurant (a)dress kitchen & bar des Hotels Indigo erwartete.

DSC_0881

DSC_0911

DSC_0917

Die Küchenchefin begrüßte uns und erkundigte sich kurz nach Allergien oder ob es etwas gibt was wir gar nicht mögen würden. Da wir zwei aber zu der pflegeleichteren Sorte gehören, ließen wir uns komplett ohne Einschränkungen überraschen. So erwartete uns ein 3-Gänge Menü bestehend aus einem Tomaten-Mozzarella Salat mit Wildbeerendressing, ein Grillteller mit dreierlei Soßen und ein warmes Schokoküchlein mit frischen Erdbeeren. Es war von vorne bis hinten ein gelungener Abend.Das Personal war unglaublich freundlich und zuvorkommend und auch das Essen war sehr lecker. Es war sogar so lecker das meine Mama einen zusätzlichen Nachtisch bestellte, da der Schokokuchen einfach ein Traum war.

Mama

Zurück auf dem Zimmer, legten wir uns ins Bett und redeten noch eine gefühlte Ewigkeit. Der Satz „Das wünsche ich mir jetzt jedes Jahr zu Weihnachten“ viel sicher alle 10 Minuten an diesem Abend. Dies hat mich unglaublich glücklich gemacht. Meiner Mama etwas zurück zu geben für all das was sie ein Leben lang für mich getan hat. Falls ihr also nach einer Geschenkidee für den nächsten Geburtstag oder zu Weihnachten sucht, kann ich euch nur einen Tipp geben und zwar genau so einen Tag. Zeit mit eurer Mama, Papa oder einem lieben Menschen zu verbringen, den ganzen Tag ihnen zu widmen, ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern und Erinnerungen zu schaffen an die ihr euch auch noch in 10 Jahren erinnert.

Liebste Grüße,

b770d-eure2bjestil

 

 

 

 

 

 

Vielen Dank an das Hotel Indigo in Düsseldorf das ihr meiner Mama und mir einen so wundervollen Aufenthalt ermöglicht habt.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.