Mehr als nur Fashion!

Mehr als nur Fashion!

FASHION WEEK! Allein bei den beiden Worten klingelt es bei den Fashionistas in den Ohren! Sehen und gesehen werden ist dort das Motto.

Doch alles was rund um die Fahion Week und außerhalb der Hotspots passiert, ist oft viel interessanter. Showrooms von kleinen Designern,  die sich nicht auf der große Bühne präsentieren, sondern eher im persönlichen Gespräch den Kontakt suchen. DSC_0512

Überall gibt es „Get together“, die für mich mit am interessantesten sind, weil man dort alle wieder sieht die sonst über das ganze Land oder mittlerweile auch über den Kontinent verteilt sind. Shopstyle, die Hashmag Blogger Lounge oder das Fashion Blogger Café sowas macht für mich den ganzen Trubel erst richtig lohnenswert. Ebenso wie Workshops, es heißt nicht nur Outfit Fotos schießen und ordentlich snappen! Nein mittlerweile gehört soviel mehr dazu und alles möchte gleichzeitig bedient werden. Multitasking Olé!DSC_0513

Daher sind 1-2 Tipps immer Gold wert. Was ich auch noch immer für sehr wichtig empfinde, ist die Ansprechpartner und Marken endlich einmal persönlich kennenzulernen! Also ein Tipp, wenn ihr auf der Fashion Week seid, sind garantiert auch viele Labels und Ansprechpartner dort zu finden. Daher sind die Messen nicht außen vor zu lassen! Den dort befinden sich die meisten Labels mit denen ihr über das Jahr Kontakt habt. DSC_0526

IMG_2488
Foto: The Fancy Lifestyle

Ebenso wie die Agenturen, nichts zählt mehr als der persönliche Eindruck! Ich finde das Mails immer sehr unpersönlich und trocken sind, daher telefoniere ich gerne mit meinen Ansprechpartnern UND treffe sie sehr gerne bei solchen Möglichkeiten.  Eine sehr spannende Erfahrung durften wir auch in Paris machen, dort besuchten wir das Vente Privee Headquater und ich sage euch, DASS war eine Erfahrung!

IMG_2520
Foto: The Fancy Lifestyle

Klar kreative Köpfe brauchen auch ein Umfeld zum Arbeiten was dementsprechend ist, aber was uns da erwartet hat, damit haben wir nicht gerechnet. Jacques-Antoine Granjon der Gründer und Chef von Vente Privee sieht man in jeder Ecke des Headquaters in Paris an, dass er ein Händchen und Leidenschaft für Kunst hat. Überall stehen Skulpturen, hängen Installationen oder Fotografien an den Wänden. Wir waren ganz fasziniert von der Modernen Kunst und hätten uns ewig dort aufhalten können. Vor allem der riesen große Gorilla aus alten Draht-Kleiderbügeln hat mich wahnsinnig fasziniert.

IMG_2522
Foto: The Fancy Lifestyle

Dort durften wir hinter die Kulissen der Onlineplattform schauen und die Fashion Branche noch aus einem komplett anderem Blickwinkel betrachten. Produktbeschreibungen, Musik die extra für Werbekampagnen auf vente-privee.com komponiert werden oder wie und wo die Fotoshootings durchgeführt stattfinden. Allein diese Erfahrungen sind unbezahlbar und machen für mich das Hintergrundwissen zu der Fashionindustrie und erst recht zu der Marke aus.

IMG_2513
Foto: The Fancy Lifestyle
shopstyle_pfw_day3-254
Der Stylograph für Shopstyle

All diese Erfahrungen gehören für mich zu einer Fashion Week dazu, nicht nur sich vor den Shows von Streetstylefotografen ablichten zu lassen oder unbedingt 6 Outfits in den nächsten 2 Tagen zu shooten. Kontakte knüpfen, Kontakte Pflegen und sich auch weiterbilden. Wenn man dann auch noch liebe Kollegen dabei hat, aus denen sogar Freunde geworden sind, rundet das einfach alles ab.

Fashion Week ist also noch soviel mehr als die Frontrow bei den angesagten Designern!

Liebste Grüße,

eure Jestil






Leave a Reply

Your email address will not be published.