Heute hab ich mal wieder etwas selbstgenähtes für Euch, letzte Woche hatte ich ein paar freie Minuten um meinen Nähplatz hier in der neuen Wohnung einzurichten. Natürlich konnte ich nicht anders und nähte wieder direkt los,
was dabei entstanden ist?
Ein Lederbeutel mit Nieten.
Ich finde Beutel super, vorallem zum einkaufen oder als Handtaschenersatz. Und sie sind einfach zu nähen, eigentlich ist es nur ein Rechteck mit 2 Schlaufen als Träger.
Ich habe den Beutel aber noch etwas “aufgepimpt” Er wurde in 2 farbig gestaltet, in der Mitte ein grauer Baumwollstoff und an den Seiten schwarze Kunstleder-Streifen.

Einfach die Streifen aneinander nähen, mit Zick-Zack versäubern und flachsteppen damit die Nähte sauber in eine Richtung liegen.

Anschließend die Seitennähte schließen und schon hat man einen fast fertigen Beutel vor sich liegen,

Eine Seite des Beutels schließen und für einen schöneren, breiteren Boden, die Ecken des Beutels so falten das die Nähte aufeinander liegen. Dann eine Quernaht setzen. So erhält man einen breiteren Boden.

Die Träger sind ganz einfach gefaltet und beidseitig abgesteppt, damit sie stabil bleiben und der Tasche genug Halt geben können.

Zum Schluss hab ich den Beutel noch mit ein paar silbernen Nieten verziert. So passt der Beutel nun perfekt zu meinen Boots, der Lederjacke und Weste da alles mit silbernen Reißverschlüssen oder Nieten besetzt ist.