Ich bin immer ganz gespannt wenn ich bei Freundinnen oder Bekannten bin und wie deren Kleiderschränke aussehen und was sich für schöne Stücke hinter den Türen verstecken. Daher dachte ich mir,dass Euch das garantiert auch interessiert und Ihr gerne mal in meinem Kleiderschrank stöbern würdet. Heute habt Ihr die Chance dazu.
 

Einen kleinen Einblick hatte ich, Euch ja bereits kurz nach unserem Umzug in die neue Wohnung gegeben. Dort konntet Ihr bereits meinen Schuh- und Schmuckschrank begutachten.

Vor einigen Wochen folgte dann meine Taschenaufbewahrung. Ich bin heilfroh über diese Taschenlösung, keine Unordnung oder langes Suchen nach genau der richtigen Tasche mehr.

Jetzt kommen wir zum spannenden Teil, was befindet sich hinter den Türen?
Unser Kleiderschrank ist in 3 Teile geteilt und daher stand schnell fest, dass mir 2 Teile und meinem Verlobten 1 Teil zusteht. Das wurde natürlich ganz diplomatisch nach der Anzahl an vorhandenen Klamotten entschieden.

Im oberen Teil des 1. Schrankes befinden sich meine Hosen und Shorts. Dieser Teil ist in den letzten Wochen rasant gewachsen, allein daher das ich bei einem Jeanshersteller arbeite und jede Woche neue Jeans mitbringe. Warum eine Frau 5 verschiedene schwarze Jeans  oder 5 Jeansshorts braucht ist jedem Mann wahrscheinlich unklar und unbegreiflich, doch es macht für uns Frauen dennoch Sinn. Anderer Schnitt, Highwaist, Used, Ripped, Anklecut oder aus Leder, alles ist dabei.

Der untere Teil teilt sich dann in Sommerjacken, Blazer, Westen und Blusen auf. Meine armen Shirts müssen im Moment noch Platz unter den hängenden Stücken vorlieb nehmen, bis ich eine Lösung oder ein weiteres Regal gefunden habe.

Die 2 Schubladen sind bis zum Rand mit Tüchern, Schals, Mützen und Handschuhen gefüllt. Alles immer griffbereit, falls sich das Wetter (wie auch im Moment) schlagartig ändern sollte.

Im letzten Teil befinden sich meine Cardigan, Röcke und Kleider, die ich vor dem Umzug radikal aussortiert hatte. Daher gerate ich so langsam in Not weil ich kaum noch Kleider besitze und der Sommer vor der Tür steht. Da herrscht also noch Nachholbedarf. Im oberen Teil dürfen es sich meine Pullover und Sweater gemütlich machen.

Ich hoffe der kleine Einblick in mein Kleiderparadies hat Euch gefallen, wie sieht Euer Kleiderschrank denn aus?
Habt Ihr vielleicht sogar den Traum eines jeden Mädchens und besitzt einen begehbaren?