Sooo das wars, die letzte Vorlesung für dieses Semester ist überstanden.
Jetzt geht´s ans lernen und an die intensive Klausurvorbereitung. Die nächsten 3 Wochen werden anstrengend, fast jeden zweiten Tag steht eine andere Klausur an.Was ich sehr Positiv finde ist das es dieses mal nicht so viel zum auswendig lernen gibt wie die letzten Semester. Es ist zwar immer noch sehr viel aber zum Glück besteht dieses mal die Hälfte der Klausuren aus Zeichnen oder Nähen ( Praxis liegt mir sehr viel mehr als Theorie.) Um mich abends vom vielen Lernen und Zeichnen zu erholen, hab ich eine gute Ablenkung gefunden. Da ich durch meine Lieben Mädels in der Uni letztes Jahr mit in den Strickwahn gezogen wurde, sitze ich nun abends vor dem Fernseher und stricke. Es gibt mittlerweile immer ein neues Projekt das gerade ansteht. Im Moment sind es aber bestimmt 2 oder 3 die hier auf ihre Fertigstellung warten.
Womit ich mich aber am meisten im Moment befasse sind meine super warmen Elchsocken 🙂
Mir graut es zwar vor der Ferse aber da muss ich halt durch, ansonsten wären es ja nur Stulpen…
Ich hab mich für rote Elche entschieden weil diese somit sehr gut zu meinem 1. selbst gestrickten Pullover passen. Auf den bin ich wirklich stolz denn es war ein ganz schöner Kampf, da er beim stricken immer breiter und breiter wurde und irgendwann Größe XXL erreicht hatte. Bis ich ihn wieder auf Größe S bekam musste er viel über sich ergehen lassen. Letztendlich passt er aber super und hält mich schön warm.
Wenn sich der Winter jetzt ja doch noch entschieden hat zurück zu kommen werden die Socken hoffentlich bald einen Platz an meinen Füßen finden.

Wie lenkt Ihr euch den vom vielen Lernen ab?

Leave a Reply

Your email address will not be published.