Wenn ich an meine Kindheit denke, kommen bei mir sofort die Erinnerungen an die Sommer auf der kleine dänischen Halbinsel Helnaes zurück. Ich kann mich gar nicht genau erinnern wie oft wir dort waren, ich weiß nur noch das jeden Sommer klar war wo wir hinfahren, die Frage war immer nur wie lange. Daher möchte ich euch heute zusammen mit BOOKING.com mitnehmen in die Sommer meiner Kindheit.

Die kleine Halbinsel war unser Rückzugsort, denn sie ist so klein, dass man sie innerhalb von drei Stunden zu Fuß umrunden kann. Es leben daher auch nur eine Hand voll Dänen dort. Touristen findet man, wenn überhaupt nur auf dem kleinen Campingplatz Helnaescamping oder in einem der wenigen Ferienhäuser. Perfekt also, wenn man dem Alltagsstress entkommen und die Kinder sowie Hunde freilaufen lassen möchte.

Dieses kleine Haus stand direkt am Meer, keine zehn Meter und man stand im Wasser, allein bei dem Gedanken geht mir wieder das Herz auf. Es waren nur wir, meine beiden Geschwister, Mama, Papa und ich. Was Schöneres kann ich mir nicht vorstellen, morgens aufwachen das Meer rauschen hören, draußen frühstücken und dann zum Strand. Vielleicht ein paar Krebse angeln und abends gemütlich zusammen Grillen bei Sonnenuntergang mit Blick auf das Meer. Auf der anderen Seite der Insel befindet sich Helnaesstrand, wie der Name schon sagt, der schönste Strand der Insel. Nachdem man ca. 2Km einen Feldweg vorbei an Kühen, Schafen und Pferden gefahren ist kommt man zum Strand und einem unvergesslichen Ausblick über die Helnaes Bucht. In den Sommermonaten liegt man höchstens zu 20 Leuten an dem über 3km langen Strand.  

Wenn man einkaufen wollte, konnte man in den kleinen Supermarkt gehen, der direkt auf dem Weg von unserem Ferienhaus zum Strand lag oder man fuhr für größere Einkäufe nach Odense auf Fyn. Der kleine Supermarkt, der eher einem Tante Emma laden glich, schloss allerdings bereits vor vielen Jahren, da es wohl selbst die Dänen in die Großstädte zieht.

Dort habe ich einen Teil der glücklichsten Jahre als Kind verbracht und viele Dänen vor Ort sind immer noch Freunde. Freunde die meinen Papa damals zum Fischen mitnahmen, uns Eimer mit Krabben vor die Tür stellten. Einmal waren sie gekocht, sodass wir nur das Puhlen üben mussten und ein anderes Mal stand morgens um sechs ein Eimer lebende krabben fröhlich schwimmend im Wasser vor unserer Tür. DAS war eine ganz andere Herausforderung. Lagerfeuer am Meer, inklusive Stockbrot, Freunde die uns besuchten und natürlich unsere Großeltern die uns ebenso Jahre lang begleiteten machten zusätzlich jeden Sommerurlaub dort zu wunderschönen Erinnerungen.

Das Ferienhaus in dem wie die Sommer unserer Kindheit verbracht haben, existiert leider nicht mehr, dort wohnen nun die Eigentümer selbst. Ich habe mich über Booking.com allerdings schlau gemacht und habe dabei wirklich ein paar schöne Ferienhäuser direkt auf der kleinen Insel Helnaes gefunden.

Daher ist mein kleiner Plan Weihnachten meine Geschwister mit der Idee zu überraschen, dass wir im Sommer 2018 zusammen als größere Familie (jeder mit Partner) auf Helnaes erneut Urlaub machen und so die schönste Zeit unserer Kindheit erneut aufleben zu lassen.

Da ich bestimmt jetzt einige von euch ins Nachdenken gebracht habe, welchen wunderbaren Ort ihr gerne 2018 als nun Erwachsener erneut besuchen wollen würdet, habe ich eine kleine Überraschung. Wenn ihr über folgenden LINK eure nächste kleine Reise bucht, bekommt ihr 25 Euro nach Rückkehr der Reise auf eure Kreditkarte gutgeschrieben.

Schreibt mir doch welcher Ort ist der Lieblingsort eurer Kindheit, den ihr nun als Erwachsener gerne nochmal besuchen würdet?

Liebste Grüße,

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Booking.com entstanden