Eine etwas andere Ostertafel

Nelken über Nelken, kleine Osterhasen die aus der Deko schauen und bunte Eier, daran erkennt man eine richtige Ostertafel!

Denkst du!

Heute zeige ich zusammen mit Hema, wie dieses Jahr eine etwas andere Ostertafel aussehen könnte in den Trendfarben Rosé und Mint. Außerdem gebe ich ein paar Tipps wie das etwas andere Osterfest zuhause auch ganz einfach gelingt.

DSC_6469

Was gehört zu einer waschechten Ostertafel dazu?

Natürlich bunte Ostereier, wie wäre es aber wenn die Ostereier farblich zu der restlichen Deko passen und auch noch im angesagten Marmorlook daher kommen? Ihr glaubt das ist sicher schwierig nachzumachen? Dann überzeuge ich euch nun vom Gegenteil!

Alles was ihr dafür braucht sind:

LOS  GEHT´S

Marmor Eier1

Marmor Eier2

DSC_6623

Anschließend trocknen lassen und fertig sind die Ostereier in Marmoroptik. Das ganze klappt natürlich auch mit gekochten Eiern.

DSC_6520

Mein erster kleiner Tipp: Um die Tischdeko komplett zu machen, gib dem ganzen ein Oberthema. In meinem Fall, habe ich mich für die wunderschöne Kombination aus  Rosé/Mint entschieden. sobald ihr ein Thema gefunden habt ist es vie einfacher alles rund um dieses aufzubauen. Die richte Deko zu finden und Kleinigkeiten die den Look ergänzen. Die Kuchenteller in Rosa, die Kaffeetassen in Mint und die Eierbecher, sind das kleine Grundgerüst. Denn dies gibt dem Tisch direkt einen einheitlichen Look. Die Servietten, kleinen Aufkleber und zusätzliche Dekoelemente ergeben am Ende ein ganzes und sind ebnso wichtig wie die ganze Idee. Denn die Kleinigkeiten machen es erst perfekt!

DSC_6473

Mein zweiter Tipp: Wähle mal ganz andere Blumen! Nelken, Narzissen und Schneeglöcklichen findet man mittlerweile als Klassiker in jeder Osterdeko, also greif doch ganz einfach mal zu Blumen die ebenfalls typisch für diese Jahreszeit sind aber bei denen man nicht sofort an Tischdeko denkt. Wie wäre es zum Beispiel mit den wunderschönen Magnolien? Dafür habe ich ein paar Zweige, zwei Tage vorher geschnitten und in großen Vasen drappiert.

Die wunderschönen Magnolien blühen aber nicht mehr zur Osterzeit? Kein Problem! Wie wäre es denn dann mit blühenden Apfelbaumzweigen oder Kirschzweigen? Der Kreativität sind in der Hinsicht keine Grenzen gesetzt.

DSC_6525

Womit versüßt man seinen lieben Freunden und der Familie das Fest? Mit kleinen Aufmerksamkeiten.

Geschenkschachteln in denen z.B. Fotos verschenkt werden können, kleine Heftchen in dennen Erinnerungen festgehalten werden können oder ganz einfach ein paar hübsche bedruckte Papiertüten gefüllt mit Osterleckerein. Das Einzige was hierbei zählt, ist die Liebe die verschenkt wird und ganz persönlich machen es die Kleinigkeiten und Details. Dafür findet ihr Hier unzählige kleine Ideen, wie Stempel, Washi-Tape und und und.. Das DIY-Herz wird sicher sofort schneller schlagen.

DSC_6474

Was der Deko außerdem ein ganz frühlinghaftes Aussehen verleiht sind die zart rosanen Pom-Poms, welche mit den Magnolien zusammen einfach ein zauberhaften Bild ergeben. Es müssen also nicht immer nur Ostereier oder Häschen sein die in der Deko hängen müssen. Dennoch gezielt eingesetzt sind die kleinen Ostereier in Mint und Rosé wahre Hingucker.

DSC_6524

Was ist mein dritter Tipp für das etwas andere Osterfest? Statt einem Osterlamm, versucht es mal mit einem saftigen Carrot Cake!

Ja ihr hört richtig! ein saftiger Karottenkuchen mit Wallnüssen und frischem Vanille-Frischkäse Topping. Alleine bei den Worten fließt einem das Wasser im Mund zusammen und ihr werdet hiernach garantiert das Osterlamm von Platz eins der Kuchen an Ostern verbannen.

Wie ihr den Kuchen schnell und einfach passend zu Ostern (oder jedem anderen Anlass) nachbacken könnt, das verrate ich euch jetzt.

DSC_6529

Carrot cake

Anleitung:

Den braunen Zucker, Öl, Eier, Vanille, Zimt, Muskat, Salz und Joghurt in einer Schüssel verrühren, bis eine homogene Masse entstanden ist. Mehl und Backpulver nach und nach einsieben und weiterrühren, bis sich die Zutaten verbunden haben. Karotten schälen und fein raspeln. Die Walnüsse grob hacken und beides zum Teig geben. Eine Springform mit Butter einfetten und leicht mit Zucker bestreuen. Den Teig hineinfüllen und den Kuchen bei 180 Grad Umluft im vorgeheizten Backofen für 35 – 40 Minuten backen. Stäbchentest machen. Den Kuchen auskühlen lassen. In der Zwischenzeit den Frischkäse mit der Butter zusammen mit einem Mixer cremig aufschlagen und den Puderzucker unterrühren, bis eine glatte Creme entstanden ist. Mit Vanillemark und etwas Salz abschmecken. Kalt stellen. Wenn der Kuchen ausgekühlt ist, das Frosting in die Mitte geben und mit einem Löffel oder Spatel vorsichtig kreisförmig nach außen ziehen.

DSC_6566

Ich verspreche euch, diesen Kuchen werdet ihr zukünftig nicht nur an Ostern euren Lieben präsentieren.

DSC_6533

Ihr seht also Ostern muss nicht jedes Jahr gleich aussehen und mit einer paar neuen Ideen kann man der Ostertafel auch ein komplett neues Aussehen verleihen. Damit ihr nochmal alles auf einem Blick habt, sind hier meine Tipps für die etwas andere Ostertafel nochmal für euch zusammengefasst.

  • Gebt dem ganzen ein Oberthema!

  • Wählt andere Blumen die ebenfalls zur Jahreszeit passen!

  • Werdet kreativ was das Essen oder Gebäck angeht!

 

DSC_6535

Ich hoffe meine kleinen Tipps zur etwas anderen Ostertafel haben euch gefallen, denn dann hab ich noch eine kleine Überraschung für euch. Auf Instagram darf ich ein kleines Oster-Überraschungspaket von Hema an euch verlosen, damit eure Ostertafel ebenfalls alle Blicke auf sich ziehen wird. Alles was ihr dafür tun müsst erkläre ich unter dem dazugehörigen Foto auf Instagram.

Viel Glück und natürich viel Freude beim nachbasteln und backen,

b770d-eure2bjestil

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag ist in liebevoller Zusammenarbeit mit Hema entstanden.

Leave a Reply

Your email address will not be published.