Dralon, eine Faser lädt zum Event

Ja ihr hört genau richtig, nicht ein Bekleidungshersteller hatte zu einem kleinen Event nach Köln geladen, sondern mal ganz spannend, ein Faserhersteller um genau zu sein Dralon.

5

Schon im Vorhinein klingelte es bei mir im Gedächtnis, Dralon… das kam mir bekannt vor. Dralon ist eine Synthetikfaser. Mein Papa sowie meine Oma hätten mir sicher lächelnd zugestimmt und gesagt „Siehst du Jennifer, genau dafür war deine Ausbildung gut!“ Auch wenn ich es das damals schon wusste, schwierig war es trotzdem wenn man selber mit 16 Jahren um 6.45Uhr bei der Ausbildung auf der Matte stehen musste und alle anderen Freunde weiter zu Schule gegangen sind. So zahlt es sich aber aus, mehr Informationen im Hinterkopf zu haben und nicht ganz unwissend auf dem Event aufzukreuzen.

10

11

Die Location in der das Event stattgefunden hat, ist wirklich ein Traum, die alte Zigarrenfabrik in Köln. Sie ist hell, groß und mit einer offenen Küche ausgestattet, an der ich zu einem vergangenen Event schon mal den Kochlöffel schwingen durfte. Was fehlte dann also nur noch für einen gelungen Nachmittag? Natürlich die restlichen Bloggermädels! Es war wirklich super schön, da man sich mittlerweile gut untereinander kennt, war es wie ein kleines Klassentreffen. Nach einem kleinen Plausch und einer Limo, ging es an die lange Tafel, denn das Event war rund um einen Lunch organisiert, was ich immer besonders schätze, gutes Essen und reden.

29

12
Der liebe Ravi der das Event organisiert hat und die hübsche Franelle

So begrüßte uns der Marketing Chef von Dralon zu dem ersten Bloggerevent in der Geschichte der Marke, ich fand es sehr spannend, da er erklärte das seine Aufgabe es heute nur wäre, uns die Synthetikfaser etwas näher zu bringen und das schlechte Image was Chemiefasern leider haben etwas abzuwerfen. Was für eine originelle Idee und vor allem wie interessant, dies in so einem Rahmen zu machen. Ich muss gestehen, wenn ich in einen Laden gehe schaue ich oft in das kleine weiße Etikett an der Seitennaht um zu sehen wie der Pullover zusammengesetzt ist. Ist es keine reine Wolle, wird die Nase gerümpft und eventuell nach einer Alternative gesucht. Doch warum? Sind wir in der Technologie nicht mittlerweile so weit, dass wir uns die Fasern so spinnen können, wie gerade die Nachfrage ist? Für einen Pullover eine bauschige Faser, die viel Wärme speichern kann, für den Sport eine Faser die innen Hohl ist und den Feuchtigkeitstransport voran treibt oder für eine Bluse eine schöne glatte Faser die in der Sonne nicht von Seide zu unterscheiden ist?

34

Von daher war ich sehr gespannt, auf die kleine Modenschau, da uns gezeigt werden sollte, wie unterschiedlich eine Faser einzusetzen ist bzw. wie man sie einfach den Bedürfnissen nach anpassen kann.

Wer nicht ganz so tief in der Materie ist, hier ist nochmal eine kleine Erklärung:

Dralon® ist eine Polyacryl-Nitril Faser in der Fachsprache PAN genannt, dieses entsteht in dem man Acrylnitril (ACN) wird mit anderen Monomeren zu Polyacrylnitril (PAN) polymerisiert (Ganz schlicht und einfach zusammenmischt). Dieses Pulver wird dann mit Hilfe von Dimethylformamid (DMF) zu einer Lösung filtriert. Anschließend wird diese Lösung versponnen (hierbei kann man entscheiden ob die Faser voluminös oder Glatt versponnen werden soll). Anschließend wird die „Rohfaser“ nachbehandelt um die gewünschten Eigenschaften zu erzielen.

1.Polymerisieren
Acrylnitril (ACN) wird mit anderen Monomeren (z.B. einem Färbeadditiv) zu Polyacrylnitril (PAN) polymerisiert.

2.Lösen
Nach Wäsche und Trocknung wird das weiße PAN-Pulver unter Rühren und Erwärmen in Dimethylformamid (DMF) gelöst und anschließend filtriert.

3.Spinnen
Die Lösung presst man durch Düsen. Es entsteht das Spinngut. Das Lösungsmittel (DMF*) wird beim Spinnprozess durch ein heißes Gas (Trockenspinnen) aus der Lösung entfernt und nach destillativer Aufarbeitung wieder verwertet.

4.Nachbehandeln
In der Nachbehandlung erhält das Spinngut durch Waschen, Strecken, Kräuseln, Trocknen, Präparieren seine charakteristischen Eigenschaften wie Festigkeit, Dehnung, Titer, aber auch Bauschkraft, Griff, etc.
dralon® X wird als Spinnfaser oder Kabel angeboten.

(Informationen von www.dralon.com/fasertypen/produktionsprozesse)

37

Als Spitze an einem Top (sehr dünner Faden und filigran verwebt).

37a

Als Faser im T-Shirt.

39

39a

Oder als kuschelig weicher Poncho, der sich wie Wolle auf der Haut anfühlte. Ich fand es wahnsinnig spannend und fühlte mich ein klein wenig in meine Ausbildungszeit (oder eher Studium) zurück versetzt. Hätten unsere Dozenten uns so anschaulich klar gemacht, was es heißt Fasern so unterschiedlich zu spinnen, wäre der eine oder andere sicher mit einer besseren Note nach hause gegangen.

60
Alle Fotos Via: Nick Wagner

Ich danke Public Images und Dralon für diesen wunderbaren Nachmittag. Es hat einfach unfassbar viel Spaß gemacht die ganzen anderen Mädels wieder zu sehen und auch noch etwas nebenbei zu lernen. Wenn ich nun einkaufen gehe, werde ich nach meinem Gefühl einkaufen und nicht was auf dem Pflegeetikett in der Seitennaht steht.

Liebste Grüße,

b770d-eure2bjestil

 

 

 

 

 

*Dieser Artikel ist in liebevoller Zusammenarbeit mit der Dralon GmbH entstanden

Leave a Reply

Your email address will not be published.