10 Wochen mit dem Silk-expert IPL

Die 10 Wochen mit dem Silk-expert IPL sind nun vorbei und was ist mein Fazit?

Für alle, die die Testphase nicht so intensiv mitverfolgt haben, ist hier nochmal eine kleine Zusammenfassung was das Silk-expert IPL genau macht und wie es anzuwenden ist.

Was genau heißt IPL? Es ist eine Abkürzung für Intense Pulsed Light und genau das beschreibt auch schon wie das Braun Silk-expert IPL arbeitet. Mit Hilfe von Lichtenergie wird das Melanin im Haar unter der Haut behandelt. Regelmäßig und kontinuierlich angewendet kann das Silk-expert IPL bewirken, dass die Haare an den Anwendungsstellen bis zu 12 Monate nicht mehr nachwachsen. Die Haare befinden sich sozusagen in einer „Schlafphase“, wenn die Härchen wieder nachwachsen wird die Behandlung einfach wiederholt.

DSC_4716

Zur Anwendung: Hier wird noch ein Rasierer benötigt, der glücklicherweise aber direkt mitgeliefert wird, denn das Gerät soll auf der gereinigten, rasierten und dazu trockenen Haut angewendet werden. Das Einschalten ist kinderleicht, einfach das Netzteil in die Steckdose stecken und mit dem Silk-expert IPL verbinden, schon ist es betriebsbereit. Sofort fallen mir die Sensoren an der Seite des Silk-expert IPL auf. Die Lämpchen zeigen an, ob Hautkontakt besteht und wie intensiv die Lichtenergie an der betroffenen Stelle eingesetzt wird. Jetzt wird es ernst…

Das Silk-expert IPL wird auf die Haut aufgesetzt und die Sensoren zeigen an, mit wie viel Lichtenergie die betroffene Hautzone behandelt werden muss. Die Bedienung ist auch ganz einfach gelöst, es gibt nur zwei Knöpfe: einen für die normale  und einen für die sensitive Anwendung. Jetzt heißt es nur noch die richtige Taste drücken, um den Lichtimpuls auszulösen.

DSC_4711

Doch wer hätte das gedacht es tut überhaupt nicht weh, es ist eher ganz kurz warm. Absolut auszuhalten und eine willkommene Alternative.

DSC_4757

DSC_4743

So habe ich das Silk-expert IPL also jede Woche sonntags an den Unterschenkeln und unter den Armen (Achseln) angewendet. Die Behandlungszeit betrug meist nicht mehr als 15-20 Min, was, wie ich finde, noch vollkommen in Ordnung ist. Bereits nach wenigen Wochen (3 oder 4 Anwendungen) merkte ich, wie das Haarwachstum vor allem unter den Armen immer mehr nachließ. Nach der 7. Anwendung blieben die Härchen in den Achseln komplett aus, was natürlich ein super Ergebnis ist, die Tops und Bandeauoberteile können nun also kommen.

DSC_4738

Bei den Beinen hat es etwas länger gedauert bis man erste Ergebnisse sehen konnte, was aber daran liegen mag, dass die Haare dort die längste Wachstumsphase haben. Nach 6 oder 7 Wochen merkte ich aber auch dort Fortschritte, die Haare waren nun selbst nicht mehr zu sehen, sondern man fühlte sie nur noch. Die nachgewachsenen oder behandelten Haare wuchsen viel dünner nach, sodass sie rein optisch wirklich nicht mehr zu erkennen waren. Jetzt nach 10 Wochen spüre ich nur noch vereinzelte Härchen und selbst die werden noch von Behandlung zur Behandlung weniger.

DSC_4761

Mein Fazit also nach 10 Wochen Silk-expert IPL?

Es funktioniert wirklich, bei der einen Hautpartie etwas schneller und bei der anderen etwas langsamer, aber das Gerät hält sein Versprechen und ich muss mir um das lästige Rasieren diesen Sommer definitiv keine Gedanken mehr machen.

Liebste Grüße,

9821e-eure2bjestil

„Dieser Beitrag wird von Braun unterstützt.“

Leave a Reply

Your email address will not be published.